Aktuelle Corona-News

Lyssach BE: Mann tot aus der Emme geborgen

Am Sonntagnachmittag ist in Lyssach ein lebloser Mann aus der Emme geborgen worden.

Es handelt sich um einen 65-jährigen Schweizer. Gemäss bisherigem Kenntnisstand ist von einem Unfallgeschehen auszugehen.

Am Sonntag, 10. Mai 2020, kurz nach 16.40 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Bern die Meldung, wonach in der Emme im Bereich Emmenweg im Gemeindegebiet Lyssach ein menschlicher Körper treibe. Umgehend rückten verschiedene Einsatzkräfte aus.

Als sie an der gemeldeten Örtlichkeit eintrafen, hatten Passanten die männliche, leblose Person bereits an Land geholt und Erste-Hilfe-Massnahmen eingeleitet. Obwohl die Rettungs- und Reanimationsmassnahmen durch das aufgebotene Ambulanzteam sofort weitergeführt wurden, konnte durch einen Arzt schliesslich nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 65-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Aktuellen Erkenntnissen zufolge hatte sich der Mann zuvor, im Bereich der vier Schwellen, zum Baden ins Wasser begeben und war daraufhin in Schwierigkeiten geraten. Ein medizinisches Problem kann nicht ausgeschlossen werden, es bestehen keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau und Kantonspolizei Bern
Titelbild: Syda Productions – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Lyssach BE: Mann tot aus der Emme geborgen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.