Aktuelle Corona-News

Gefährliche Hundeköder ausgelegt – Zeugen gesucht

Rösrath, Eulenbroicher Auel. Nur durch Zufall ist ein Labrador am Montagabend (18.05.) nicht Opfer eines gefährlichen Hundeköders geworden.

Die 20-jährige Hundebesitzerin war gegen 18:30 Uhr mit ihrem Hund aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Schloß Eulenbroich unterwegs.

Der Hund nahm einen Gegenstand am Gehwegrand auf, spuckte diesen aber glücklicherweise wieder aus. Die Zeugin sah nun, dass ein circa 5cm langes Stück von der Klinge eines Cuttermessers mit Leberwurst ummantelt worden war.

Die sofort benachrichtigte Polizei fand am Eingang zum Park einen zweiten präparierten Köder; weitere Köder konnten nicht gesichtet werden. Die Klingen wurden fotografiert und der mögliche Gefahrenbereich mit Hinweisschildern versehen.

Die Polizei ermittelt nun wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz. Gesucht werden Zeugen, die im Umfeld des Tatortes verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise bitte unter 02202 205-0.



 

Quelle: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
Bildquelle: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Gefährliche Hundeköder ausgelegt – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.