Aktuelle Corona-News

Junger Uhu gerettet

Speyer. Eine Passantin, die mit ihrem Hund spazieren war, teilte der Polizei Speyer am frühen Morgen mit, dass neben dem Dom ein junger Uhu auf dem Boden sitzen würde und von mehreren Krähen angegriffen werde.

Ihr Hund habe die Krähen vertrieben, aber sie mache sich um das unter Naturschutz stehende Tier Sorgen. Die Beamten begaben sich mit einer Katzentransportbox vor Ort und setzen das Tier behutsam hinein.

Augenscheinlich ging es dem Tier insgesamt gut und es war unverletzt. Vermutlich konnte der kleine Uhu nicht mehr die Kraft aufbringen, um ins heimische Nest auf dem Dom zurückzufliegen. Das Tier wurde an den Haustechniker des Doms übergeben, damit dieser den Uhu zu seinem Nest zubringen kann.



 

Quelle: Polizeidirektion Ludwigshafen
Bildquelle: Polizeidirektion Ludwigshafen

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Junger Uhu gerettet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.