Aktuelle Corona-News

Solothurn SO: Raubüberfall auf Goldhaus – Syrer (23) festgenommen

In Solothurn hat am Freitag, 21. August 2020, ein Unbekannter das Goldhaus in Solothurn überfallen und Deliktsgut von mehreren 10’000 Franken gestohlen. Die Kantonspolizei Solothurn konnte den mutmasslichen Täter unterdessen ermitteln.

Er befindet sich derzeit in Haft.

Am Freitag, 21. August 2020, ereignete sich in der Hauptgasse in Solothurn ein Raubüberfall auf das Goldhaus. Der unbekannte Täter forderte Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren 10’000 Franken. Die Kantonspolizei Solothurn hat unverzüglich umfangreiche Ermittlungen zur Täterschaft in die Wege geleitet. In der Zwischenzeit konnte der mutmassliche Täter ermittelt werden. Der 23-jährige Syrer befindet sich derzeit in Haft und wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Titelbild: Symbolbild © Polizei Kanton Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

2 Kommentare


  1. Rauben, sexuelle Uebergiffe, Autodiebstähle etc. etc!
    Wach auf Frau Somaruga!!!

  2. Manchmal habe ich das e Gefühl , dass gewisse Ausländer nur in die Schweiz kommen um Straftaten zu verüben wie Sexuelle Übergriffe, Gewalt , Raub und zum morden , solche Menschen brauchen wir nicht unter uns , andere Ausländer leiden daunter , weil sie in den gleichen Topf geworfen werden , daher mit Straftäter sofort abfahren , wir wollen nicht noch mehr Kriminelle , wir müssen länger je mehr Angst haben , ich habe nichts gegen Ausländer , aber solche gefährlichen Banden brauchen und wollen wir nicht .
    Ich habe auch ausländische Kollegen , aber die sind sehr anständig und gutmütig , und für solche Menschen ist das nicht gerade angenehm , daher besser weg mit den ausländischen Verbrecher , so schnell wie möglich bevor noch mehr schlimme Sachen passieren .

Ihr Kommentar zu:

Solothurn SO: Raubüberfall auf Goldhaus – Syrer (23) festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.