Aktuelle Corona-News

Ungenügende Schutzwirkung: Rückruf für Atemschutzmaske „KN95“

16.09.2020 |  Von  |  Coronavirus, Schweiz

In Zusammenarbeit mit der SUVA ruft die ARISTOS International GmbH die Atemschutzmaske „KN95“ des Herstellers „HUIHONG“ wegen ungenügender Schutzwirkung zurück. Es gibt eine Gesundheitsgefährdung.

Betroffene Kunden sind gebeten, mit der ARISTOS International GmbH für einen Austausch mit einem konformen Ersatzprodukt Kontakt aufzunehmen.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Aufgrund einer ungenügenden und falsch deklarierten Schutzwirkung besteht für die Verwenderinnen und Verwender das Risiko, gegen irreversible Gesundheitsschäden ungenügend geschützt zu sein.

Welche Produkte sind betroffen?

Vom Produktrückruf betroffen sind Atemschutzmasken mit Bezeichnung „KN95“ des Herstellers „HUIHONG“.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Betroffene Kunden sind gebeten, die Atemschutzmaske „KN95“ des Herstellers „HUIHONG“ nicht mehr zu verwenden und mit der ARISTOS International GmbH für einen Austausch mit einem konformen Ersatzprodukt Kontakt aufzunehmen:

Telefon: +41 62 836 60 31

E-Mail: daniel.lauper@aristos.ch

URL: www.aristos.ch

 

Quelle:Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
Bildquelle: Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Ungenügende Schutzwirkung: Rückruf für Atemschutzmaske „KN95“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.