Lugano TI: Kolumbianer und Italiener wegen Kokainschmuggels verhaftet

Die Staatsanwaltschaft, die Kantonspolizei und die Polizei der Stadt Lugano berichten, dass am 17.09.2020 im Rahmen einer Anti-Drogen-Untersuchung ein 29-jähriger kolumbianischer Staatsbürger mit Wohnsitz im Raum Lugano und ein 22-jähriger italienischer Staatsbürger mit Wohnsitz im Raum Bellinzona festgenommen wurden.

Sie werden verdächtigt, in verschiedenen Funktionen und mit verschiedenen Verantwortlichkeiten an einer grösseren Kokainschmuggeloperation beteiligt gewesen zu sein.

Das Vergehen gegen sie ist ein schwerer Verstoss gegen das Bundesgesetz über Betäubungsmittel. Die Ermittlungen werden von der Staatsanwältin Chiara Borelli koordiniert.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Svetocheck / shutterstock

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Lugano TI: Kolumbianer und Italiener wegen Kokainschmuggels verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.