Schattdorf UR: Fahrzeugabsturz mit glimpflichem Ausgang

Am Samstagabend, 3. Oktober 2020, fuhren zwei junge Männer, beide 17-jährig, mit einem landwirtschaftlichen Motorkarren auf der Haldistrasse vom Haldi in Richtung Schattdorf.

Gleichzeitig fuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Personenwagen in die Gegenrichtung.

Beim Kreuzungsmanöver geriet der Lenker des landwirtschaftlichen Fahrzeuges mit den Rädern über den Fahrbahnrand hinaus. In der Folge stürzte das Fahrzeug rund sechzig Meter im steilen Waldgelände ab, wobei es sich überschlug. Der Wagen kam schliesslich im unwegsamen Gelände auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Es grenzt an ein Wunder, dass die beiden jugendlichen Fahrzeuginsassen beim Absturz nicht verletzt wurden. Sie konnten ihr Gefährt selbständig verlassen. Ihr Fahrzeug erlitt durch den Absturz Totalschaden im Betrag von rund 20’000 Franken.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst Kantonsspital Uri, ein Team der Regabasis Erstfeld, die Feuerwehr Schattdorf, ein privates Abschleppunternehmen, ein Landwirt mit seinem Traktor für die Fahrzeugbergung, das Amt für Umweltschutz, ein Mitarbeiter der Chemiewehr Uri sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Uri.

 

Quelle: Kantonspolizei Uri
Bildquelle: Kantonspolizei Uri

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Schattdorf UR: Fahrzeugabsturz mit glimpflichem Ausgang

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.