Unfälle in Turgi, Wohlen AG: Lenkerin prallt mit 1,8 Promille heftig gegen Betonsockel

Stark alkoholisiert verursachten zwei Automobilistinnen gestern in Turgi und Wohlen je einen Unfall. Eine von ihnen wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Es entstand beträchtlicher Sachschaden.




Der schwerere der beiden Unfälle ereignete sich am Samstag, 3. Oktober 2020, um 19.30 Uhr auf der Vogelsangstrasse in Turgi. Auf dieser Innerortsstrecke war eine 48-jährige Frau in einem Jeep unterwegs.

Dabei kam sie rechts von der Fahrbahn ab und prallte heftig gegen einen massiven Betonsockel am Strassenrand. Dabei drehte sich der Jeep schleudernd um die eigene Achse und kippte.

Stark beschädigt kam der Wagen dann auf der Seite liegend zum Stillstand. Die 48-jährige kam mit dem Schrecken davon. Eine Ambulanz brachte sie zur Kontrolle ins Spital.

Dort musste die Frau auch eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Blutprobe abgeben. So hatte der Atemlufttest einen Wert von umgerechnet rund 1.8 Promille ergeben.

Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis auf der Stelle ab. Einen fast so hohen Alkoholwert ergab die Messung bei einer 21-jährigen Automobilistin, die am Nachmittag in Wohlen eine Auffahrkollision verursacht hatte.

Dabei war es bei Blechschaden geblieben. Auch ihr nahm die Kantonspolizei den Führerausweis ab.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Unfälle in Turgi, Wohlen AG: Lenkerin prallt mit 1,8 Promille heftig gegen Betonsockel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.