Fahndung nach Bankräuber mit Lichtbild

Wien. Der auf den Lichtbildern ersichtliche Mann steht im Verdacht einen Bankraub begangen zu haben. Der bislang unbekannte Tatverdächtige soll zwei Bankangestellte mit einer Pistole bedroht und in akzentfreiem Deutsch Bargeld gefordert haben.

Nachdem dem Mann in einem schwarzem Plastiksackerl das Bargeld übergeben wurde, flüchtete dieser aus der Bank. Er soll in die Wannemachergasse Richtung Baumergasse geflüchtet sein. Seitens der Polizei wurde sofort eine Fahndung eingeleitet, welche auch durch den Polizeihubschrauber unterstützt wurde. Die Fahndung blieb ohne Erfolg.

Es konnten Lichtbilder des mutmaßlichen Täters sichergestellt werden. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien um Veröffentlichung der Bilder. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können oder den Täter bei der Flucht gesehen haben, werden ersucht, sich beim Landeskriminalamt Wien zu melden. Hinweise – auf Wunsch auch vertraulich und anonym – werden jederzeit unter der Telefonnummer 01-31310-33800 entgegengenommen. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ausforschung des Mannes führen, wurde ein Bargeldbetrag in der Höhe von € 2.000,- ausgelobt.



Personenbeschreibung:

• Männlich, ca. 170 cm groß, korpulente Statur, Sprache: akzentfreies Deutsch
Bekleidung zum Tatzeitpunkt:
• Schwarze Lederjacke, darunter ein dunkles T-Shirt mit einem hellem Aufdruck im Brustbereich, schwarze Haube mit hellem Aufdruck, dunkle Sportschuhe, heller, großer Mundschutz

 

Quelle: LPD Wien
Bildquelle: LPD Wien


Ihr Kommentar zu:

Fahndung nach Bankräuber mit Lichtbild

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.