Kroate (30) nach Einbrüchen und Sachbeschädigungen festgenommen

Pongau. In den frühen Morgenstunden des 28. Oktober 2020 versuchte ein 30-jähriger kroatischer Staatsbürger in eine Wohnung im Pongau einzubrechen.

Nachdem er an der Wohnungstür scheiterte, warf der Mann ein Holzscheit durch ein Fenster. Anschließend flüchtete der Täter.

In weiterer Folge versuchte der 30-Jährige durch Einschlagen eines Fensters in ein Geschäftsobjekt einzudringen. Bei der Tat wurde der Mann vom Hausbesitzer gestört und er ergriff abermals die Flucht.

Weiters brach der Kroate ein Fenster in einem Kellerschacht eines Hotels auf und beschädigte in den Räumlichkeiten das Inventar. Es wurde nichts gestohlen. Der Beschuldigte ging anschließend zum Bahnhof in St. Johann und stellte eine Parkbank auf die Fahrbahn der Bahnhofstraße.

Anschließend beschädigte er diverse Einrichtungsgegenstände im Bahnhofsbereich. Der Täter wurde nach kurzer Flucht von Polizisten angehalten und festgenommen. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg verbracht. Der Gesamtschaden ist bis dato nicht bekannt.

 

Quelle: Polizei Salzburg
Titelbild: Symbolbild © Lenka Kozuchova – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Kroate (30) nach Einbrüchen und Sachbeschädigungen festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.