Winterthur ZH: Zwei Unfälle mit Roller – Zeugenaufruf

Am Donnerstag, 12. November 2020, ereignete sich in der Innenstadt und in Wülflingen Unfälle, bei denen sich zwei Rollerlenkerinnen verletzten. In einem Fall sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 06:40 Uhr fuhr eine 37-jährige Schweizerin mit ihrem Personenwagen auf der Neuwiesenstrasse stadtauswärts.

Bei der Kreuzung Neuwiesen-/Schützenstrasse bog sie links ab und missachtete dabei den Vorritt gegenüber einer 56-jährigen Schweizerin, die mit ihrem Roller auf der Neuwiesenstrasse stadteinwärts fuhr. Bei der Kollision zog sich die Rollerlenkerin leichte Beinverletzungen zu und wurde zwecks Kontrolle vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken.

Der zweite Unfall ereignete sich ein paar Minuten später.

Kurz nach 06:45 Uhr fuhr eine 27-jährige Schweizerin mit ihrem Roller auf der Schlosstalstrasse Richtung stadteinwärts. Auf der Höhe der Schlossbergstrasse bremste der vor ihr fahrende Personenwagen ab, was dazu führte, dass die Rollerlenkerin stürzte und sich dabei mittelschwere Beinverletzungen zuzog. Sie musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Personenwagen fuhr ohne anzuhalten weiter.

Zeugenaufruf

Gesucht werden Personen, die Angaben zum zweiten Unfall machen können; insbesondere die Person, welche den erwähnten Personenwagen lenkte. Sachdienliche Hinweise können der Stadtpolizei Winterthur telefonisch (052 267 51 52) gemeldet werden.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Zwei Unfälle mit Roller – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.