BAB 6, Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Bruchmühlbach-Miesau. Zwei verletzte Personen sind das Ergebnis eines fehlerhaften Fahrstreifenwechsels. Am Samstag gegen 15:15 Uhr befuhren die Unfallbeteiligten die BAB 6 in Richtung Mannheim.

Kurz nach der Anschlussstelle Bruchmühlbach-Miesau wollte eine 35-jährige Fahrzeugführerin ein vor ihr fahrendes Gespann überholen und scherte auf die linke Fahrspur aus.

Hierbei übersah sie den auf der linken Fahrspur befindlichen PKW eines 56-jährigen Fahrzeugführers, welcher ungebremst auf den PKW der 35-Jährigen auffuhr. Im Anschluss wurde der aufgefahrene PKW nach rechts in die Leitplanke geschleudert. Die Unfallverursacherin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mittels Rettungsschere befreit werden. Die beiden Unfallbeteiligten wurden durch den Aufprall schwer verletzt und wurden durch Rettungshubschrauber ins Uniklinikum Homburg und BGU Ludwigshafen verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 110 000.- Euro. Die Richtungsfahrbahn Mannheim war im Zeitraum der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn für 3 Stunden voll gesperrt.

 

Quelle: Polizeidirektion Kaiserslautern
Bildquelle: Polizeidirektion Kaiserslautern


Ihr Kommentar zu:

BAB 6, Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.