Schweiz-Wetter: Kaltfront beendet die sonnige und milde Wetterlage

Das Wetter in der ersten Novemberhälfte war geprägt von einer anhaltenden Hochdrucklage mit vor allem in den Bergen viel Sonnenschein, kaum Niederschlag und sehr milden Verhältnissen.

Eine Kaltfront beendet in der Nacht auf Montag diesen Wettercharakter vorübergehend.

Milde und sonnige erste Novemberhälfte

Die erste Novemberhälfte war vor allem in erhöhten Lagen durch anhaltendes Hochdruckwetter sonnig und sehr mild. An Bergstationen liegen die Durchschnittstemperaturen in diesem laufenden Monat etwa 5 bis 6 Grad über dem langjährigen Novembermittel. Auch im Flachland sind wir trotz häufigem Nebel etwa 3 bis 4 Grad zu warm unterwegs.

Kaltfront bringt Niederschlag und in der Höhe Abkühlung

In der kommenden Nacht schickt Tiefdruckgebiet Roswitha mit Kern nördlich von Grossbritannien eine Kaltfront über die Schweiz. Diese beendet vorerst das milde und sonnige Bergwetter. Mit auffrischendem Südwest- bis Westwind kommen Schauer auf, die Schneefallgrenze sinkt bis Montagmorgen auf etwa 1500 Meter. Die Neuschneemengen in den Alpen bleiben aber gering, auch über 2000 Metern gibt es in der Regel nicht mehr als 10 bis 15 cm. Am Montag gestaltet sich das Wetter auf der Kaltfrontrückseite veränderlich mit Wolken, Sonne und gelegentlichen Schauern. Im Flachland gehen die Temperaturen nur leicht zurück, auf den Bergen hingegen ist das Temperaturniveau gut 8 bis 9 Grad tiefer.

Abkühlung nur vorübergehend

Bereits am Dienstag kommen wir wieder in den Einfluss eines Hochs, von Dienstag bis Donnerstag scheint abgesehen von Nebel im Flachland wieder häufig die Sonne. Das Temperaturniveau steigt deutlich an, am Mittwoch liegt die Nullgradgrenze auf etwas unter 4000 Metern. Nach jetzigem Stand bringt am Donnerstagabend eine nächste Kaltfront eine länger anhaltende Abkühlung.

 

Quelle: MeteoNews
Titelbild: Symbolbild / Zacarias-Pereira-da-Mata / shutterstock


Ihr Kommentar zu:

Schweiz-Wetter: Kaltfront beendet die sonnige und milde Wetterlage

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.