Party aufgelöst – Widerstand gegen Einsatzkräfte geleistet

Berlin-Mitte. Polizeieinsatzkräfte lösten in der vergangenen Nacht eine Party in Gesundbrunnen auf. Gegen 0.30 Uhr stellten die Beamtinnen und Beamten auf dem Flakturm im Volkspark Humboldthain eine feiernde Gruppe von 25 Personen fest.

Die Anwesenden hielten weder den erforderlichen Mindestabstand ein noch trugen sie eine Mund-Nase-Bedeckung. Während der polizeilichen Maßnahmen schlug eine 27 Jahre alte Frau einer Einsatzkraft mit der Faust gegen den Oberkörper. Bei ihrer Festnahme leistete sie erheblichen Widerstand, trat einen Beamten gegen das Bein und beleidigte die Einsatzkräfte.

Durch zwei 28-Jährige und eine 30-Jährige kam es im weiteren Verlauf zu einer versuchten Gefangenenbefreiung. Erst durch weitere alarmierte Einsatzkräfte und dem Einsatz von Pfefferspray konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden. Bei dem Angriff wurden drei Beamte leicht am Schienbein sowie jeweils an einem Knie verletzt, verblieben aber im Dienst.

Die 27-Jährige kam für eine erkennungsdienstliche Behandlung und eine Blutentnahme in ein Polizeigewahrsam, welches sie im Anschluss wieder verlassen konnte. Die anderen drei Tatverdächtigen konnten ihren Weg nach Feststellung ihrer Personalien fortsetzen. Die Einsatzkräfte leiteten Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Widerstands, tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Gefangenenbefreiung sowie wegen Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung ein. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

 

Quelle: Polizei Berlin
Titelbild: Animaflora PicsStock – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Party aufgelöst – Widerstand gegen Einsatzkräfte geleistet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.