Verkehrskontrolle – Polizei findet Drogen in nicht geringer Menge

Kaiserslautern. Während einer Verkehrskontrolle am späten Donnerstagabend hat die Polizei in einem Auto Drogen gefunden. Bei darauffolgenden Hausdurchsuchungen fanden die Beamten weiteres Rauschgift.

Das Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt.



Kurz nach 22.30 Uhr hielt eine Polizeistreife in der Mannheimer Straße einen Pkw an. Das Fahrzeug sollte einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Während der Überprüfung fiel den Beamten der Geruch von Marihuana aus dem Wageninnern auf. Die Polizisten gingen der Sache nach. Im Auto fanden sie etwas mehr 200 Gramm Cannabis, Crystal Meth und verschreibungspflichtige Medikamente. Die Fahrzeuginsassen, zwei Männer im Alter von 21 Jahren und eine Jugendliche im Alter von 15 Jahren, wurden vorübergehend festgenommen. Bei einer von der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern angeordneten Durchsuchung ihrer Wohnungen fanden die Beamten beim 21-jährigen Fahrer weitere Cannabisprodukte. Die Drogen und mutmaßlich unerlaubt im Besitz befindliche Medikamente wurden beschlagnahmt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen die Verdächtigen auf freien Fuß. Die 15-Jährige wurde in die Obhut ihrer Mutter übergeben. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Den Männern wird unerlaubter Besitz und Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz
Bildquelle: Polizeipräsidium Westpfalz