St. Gallen SG: Frau verwechselt Brems- mit Gaspedal

Am Sonntag (10.01.2021) nach Mitternacht ereignete sich auf der Martinsbruggstrasse, in der Kurve vor der Liegenschaft 107, ein Selbstunfall.

Die Fahrzeuglenkerin verwechselte das Gas- mit dem Bremspedal.

In der Folge schleuderte es den Personenwagen gegen ein Wiesenbord und die Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Es entstand erheblicher Sachschaden.





Am Sonntag nach Mitternacht um 00.40 Uhr fuhr eine 35-jährige Autolenkerin mit ihrem Wagen auf der Martinsbruggstrasse in Richtung Eggersriet. Vor der Kurve, Höhe der Liegenschaft 107, beabsichtige sie ihre Fahrt zu verlangsamen. Dabei verwechselte sie das Gas- mit dem Bremspedal. In der Folge geriet ihr Gefährt ins Schleudern. Dabei prallte der Personenwagen zuerst gegen das rechtsseitige Wiesenbord und anschliessend gegen die auf der linken Strassenseite befindliche Leitplanke. Es entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

 

Quelle: Stadtpolizei St. Gallen
Bildnachweis: Stadtpolizei St. Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!