DE | FR | IT

Rosshäusern BE: Tragischer Arbeitsunfall – 22-jähriger Mann verstorben

Am Dienstagmorgen ist in Rosshäusern ein Mann nach einem Arbeitsunfall verstorben. Er wurde von einem Betonkran getroffen und erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Der Unfall wird untersucht.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Dienstag, 15. Juni 2021 kurz nach 7.25 Uhr ein schwerer Arbeitsunfall am Hausmattweg in Rosshäusern (Gemeinde Mühleberg) gemeldet.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein 22-jähriger Mann auf einer Baustelle dabei, mit einer Autobetonpumpe Beton zu gießen, als sich das Fahrzeug aus noch zu klärenden Gründen zur Seite neigte. Dabei wurde der Mann durch den Pumpenarm getroffen. Ein sofort ausgerücktes Ambulanzteam konnte vor Ort nur noch den Tod des im Kanton Bern wohnhaften Schweizers feststellen. Für die Betreuung der betroffenen Personen stand das Care Team des Kantons Bern im Einsatz. Die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern und die Feuerwehr Laupen Regio rückten ebenfalls zur Sicherung der Unfallstelle aus.

Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland hat die Kantonspolizei Bern eine Untersuchung zur Klärung der genauen Umstände des Unfalls eingeleitet.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland und Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Marharyta M – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!