DE | FR | IT

Henau SG / A1: Drei Auffahrkollisionen auf der Autobahn – Zeugenaufruf

Am Mittwochmorgen (28.09.2022), kurz vor 06:30 Uhr, ist es in Henau auf der Autobahn A1 gleich zu drei Auffahrkollisionen gekommen. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen der Kollision, welche sich als letztes zwischen einem VW und einem BMW ereignete.

Alle drei Auffahrunfälle ereigneten sich auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung St.Gallen-Zürich. Im ersten Fall kam es im Kolonnenverkehr zu einer Auffahrkollision. Eine beteiligte Frau klagte über Nackenschmerzen, weshalb sie ins Spital gefahren wurde.

Kurz darauf kollidierten drei Autos auf dem Überholstreifen. Ein 32-jähriger Autofahrer zog sich ebenfalls leichte Verletzungen zu und begab sich selbständig zum Arzt.

Wenig später kam es zu einer weiteren Kollision. Eine 48-jährige Autofahrerin bemerkte den stockenden Verkehr und leitete eine Vollbremsung sowie ein Ausweichmanöver nach rechts ein. Dasselbe tat auch ein 59-jähriger Autofahrer, allerdings wich er nach links aus. Dabei kam es zur Kollision zwischen den beiden Autos. Die Kantonspolizei St.Gallen bittet um Hinweise zum Unfallhergang.

Insbesondere interessiert die genaue Unfallörtlichkeit und auf welchen Fahrstreifen sich die beteiligten Autos, ein weisser VW und ein grauer BMW, befunden haben. Hinweise zum Unfall nimmt der Polizeistützpunkt Oberbüren, Tel. 085 229 81 00, entgegen.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!