DE | FR | IT

Sarnen OW: Drei Verkehrsunfälle fordern zwei Verletzte

Am Mittwoch ereigneten sich in Sarnen drei Verkehrsunfälle. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

An den Fahrzeugen entstanden zum Teil grosse Sachschäden.

Am Mittwoch den 23.11.2022, zirka 11.45 Uhr, fuhren zwei Schülerinnen nebeneinander entlang der Militärstrasse in Sarnen auf dem Trottoir. Dabei musste eine Fahrradlenkerin einer Strassenbeleuchtung ausweichen und verhakte sich mit dem auf gleicher Höhe fahrenden Fahrrad. Beide verliessen das Trottoir und überquerten in der Folge die Militärstrasse. Folglich kollidierten sie mit einem korrekt fahrenden Auto. Dabei verletzte sich eine Schülerin am Knöchel leicht. Sie wurde in Spitalpflege gebracht.

Um 13.00 Uhr beabsichtigte ein Autolenker die A8 bei der Ausfahrt Sarnen-Nord Richtung Kerns zu verlassen. Dabei wurde ein vortrittsberechtigtes Fahrzeug auf der Nordstrasse Richtung Sarnen übersehen. Dies führte zu einer frontal-seitlichen Kollision. Personen kamen dabei keine zu Schaden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der Nordstrasse.

Am gleichen Nachmittag, um zirka 14:45 Uhr verliess ein 60-jähriger Fahrzeuglenker die Socar- Tankstelle in Sarnen. Infolge einer medizinischen Ursache, verlor der Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug, überquerte die Kägiswilerstrasse und kollidierte gegenüberliegend mit einem Baum. Der Fahrzeuglenker musste mit dem Rettungshelikopter in ein ausserkantonales Spital überführt werden. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Nebst der Kantonspolizei Obwalden, standen die Stützpunktfeuerwehr Sarnen, der Rettungsdienst des Kantonspitals Obwalden, ein Rettungshelikopter als auch private Abschleppfirmen im Einsatz.

Die Unfallursachen sind Gegenstand von weiteren Ermittlungen durch die Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft Obwalden.





 

Quelle: Kantonspolizei Obwalden
Bildquelle: Kantonspolizei Obwalden

Was ist los im Kanton Obwalden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!