DE | FR | IT

S-chanf GR: Kleinkind bei Suchaktion aufgefunden

Am Montag ist im Val Trupchun auf Gemeindegebiet von S-chanf ein Kleinkind als vermisst gemeldet worden.

Es konnte bei einer gross angelegten Suchaktion wohlbehalten aufgefunden werden.

Die Mutter des Kindes war am Montag mit ihrer knapp zweijährigen Tochter im Val Trupchun, nahe der Parkhütte Varusch. Als sie das spielende Kind um 11 Uhr einen Moment aus den Augen verlor, entfernte sich dieses. Da sie ihre Tochter bei einer kurzen Suche nicht auffinden konnte, alarmierte sie die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden. Diese setzte grosses Aufgebot an Suchkräften in Gang. Um 13 Uhr konnte das spielende Mädchen bei einer gut 500 Meter vom Abgangsort entfernten Hütte im hohen Gras aufgefunden werden. Wohlbehalten konnte es ihrer Mutter übergeben werden.

Einsatzbedingungen und Einsatzkräfte

Der nahe Varuschbach führte eine grössere Menge an Schmelzwasser. An der von der Kantonspolizei Graubünden geleiteten Suchaktion beteiligten sich Bergretter-Teams des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) unter anderem mit Suchhundeteams, Parkwächter des Schweizerischen Nationalparks, Gemeindemitarbeiter, eine Rega-Crew und Privatpersonen. Die Anzahl der Einsatzkräfte betrug rund 60 Personen.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Für Graubünden:

[catlist name="gr" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="graubuenden" numberposts=24 thumbnail=yes]