DE | FR | IT

Diensthund findet vermissten Jugendlichen

In der Nacht auf Montag hat Diensthund ‚Jango‘ in Trogen (CH) einen vermissten Jugendlichen gefunden.

Kurz vor Mitternacht ging bei der kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass sich in Trogen ein Jugendlicher nach einem Streit mit seinen Eltern von seinem Wohnort entfernt hätte und vermisst werde.

Weiterlesen »

Unfall bei Wassen UR: Militär-LKW stürzt am Sustenpass 220 Meter ab – zwei Tote

Am Samstagnachmittag, 25. Juni 2022, um ca. 15.20 Uhr, fuhr der Lenker eines Lastwagens auf der Sustenstrasse in Richtung Wassen. Im Bereich „Rässegg“ kollidierte das Fahrzeug mit dem seitlichen Rohrgeländer.

Anschliessend durchbrach der Lastwagen das Geländer und stürzte ca. 220 Meter ins steil abfallende Gelände.

Weiterlesen »

Hitze kann für ältere Menschen gefährlich sein

Die hohen sommerlichen Temperaturen laden zum Geniessen ein, können aber für Seniorinnen und Senioren gefährlich sein und zur grossen körperlichen Belastung werden.

Der Schweiz stehen Hitzetage bevor. Es gilt, sich mit Sonnencreme und einer guten Kopfbedeckung vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen.

Weiterlesen »

Hitzetod: So befreien Sie Hunde aus parkierten Autos ohne rechtliche Folgen

Werden Hunde in der warmen Jahreszeit im Auto zurückgelassen, droht ihnen schon nach kurzer Zeit der Hitzetod. Innert Minuten können die Temperaturen im Fahrzeug auf bis zu 80 °C ansteigen.

Diese Punkte müssen aufmerksame Passanten aus rechtlicher Sicht beachten, wenn sie Hunde auf eigene Faust befreien wollen.

Weiterlesen »

Junger Mann (†18) ersticht Freundin (†17) und tötet sich selbst

Reutte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand fuhr am 30.05.2022 am späten Nachmittag ein 18-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit seiner 17-jährigen Freundin (österr. Stbg.) nach Reutte.

Auf dem Parkplatz der Highline 179 dürfte er ihr in seinem Auto mehrere Stichverletzungen im Brustbereich zugefügt und sich im Anschluss an die Tat in suizidaler Absicht von der dortigen Brücke gestürzt haben.

Weiterlesen »

Kein Entkommen: High-Tech-Radar erkennt Handy-Sünder im Auto

Spezielle Kameras mit besonders hoher Auflösung überführen Handysünder am Steuer.

Die Nutzung vom Handy am Steuer ist mittlerweile die häufigste Ursache bei Verkehrsunfällen, die durch Ablenkung entstehen. Trotz Verbot können viele Autofahrer einfach nicht die Finger von den mobilen Geräten lassen. Dies liegt auch daran, dass dieses Vergehen oft unbestraft bleibt, da die Gefahr dabei erwischt zu werden, relativ gering ist. Doch das könnte sich in Zukunft ändern.

Weiterlesen »