DE | FR | IT

Tessin

Bellinzona TI: Fussgänger erlitt schwere Verletzungen

Wie die Kantonspolizei mitteilte, wurde heute Abend kurz nach 22.30 Uhr in der Via Zorzi in Bellinzona ein 32-jähriger Schweizer mit Wohnsitz in der Gemeinde von einem Postauto überfahren, das in Richtung Giubiasco fuhr.

Der Fahrer des Postautos war ein 45-jähriger Schweizer, der ebenfalls in der Gegend von Bellinzona wohnt.

Weiterlesen »

Piotta TI: Arbeitsunfall im Leventina-Tal – Rega im Einsatz

Wie die Kantonspolizei mitteilt, kam es gestern kurz vor 9 Uhr in Piotta zu einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in der Via Funicolare Ritom.

Ein 55-jähriger italienischer Arbeiter aus dem Leventina-Tal war mit der Montage von Bauwerken in einem Tunnel beschäftigt. Nach einer ersten Rekonstruktion rutschte er aus noch zu ermittelnden Gründen aus und prallte gegen einen Lastenaufzug.

Weiterlesen »

Verhalten bei einem Brand im Tunnel

Die Kantonspolizei Zürich betreut auf ihrem Einsatzgebiet pro Fahrtrichtung über 200 Kilometer Autobahn. Davon sind insgesamt über 23 Kilometer Autobahntunnels. Dies ist im Vergleich zum Gotthard-Strassentunnel, der eine Länge von rund 17 Kilometer hat, fast anderthalbmal so lang.

Bei so vielen Kilometern Autobahntunnel, die teilweise im Tagesdurchschnitt von bis zu 120›000 Fahrzeugen befahren werden, kommt es auch zu verschiedenen Ereignissen wie Fahrzeugpannen oder Verkehrsunfällen.

Weiterlesen »

Hoch Carlos sorgt für ideale Ski-Bedingungen

In den kommenden Tagen bestimmt das Hoch Carlos unser Wetter und bringt viel Sonnenschein und damit für die vier Weltcup-Rennen der Männer am Lauberhorn in Wengen von Donnerstag bis Sonntag beste äussere Bedingungen.

Während es in den Bergen vor allem von morgen Donnerstag bis Samstag mild ist, gibt es in den Nächten im Flachland und in den Alpentälern verbreitet Frost, wir sind aber weit weg von irgendwelchen Rekordminusgraden.

Weiterlesen »

Bundesrat schlägt Verlängerung der Corona-Massnahmen vor und verkürzt Isolation und Quarantäne auf 5 Tage

Die am 17. Dezember 2021 beschlossenen Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus sollen bis Ende März 2022 verlängert werden. Dies schlägt der Bundesrat angesichts der angespannten Lage in den Spitälern vor.

Er hat dazu eine Konsultation gestartet. Ausserdem soll die Gültigkeitsdauer des Zertifikats auf 270 Tage verkürzt werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 12. Januar 2022 zudem beschlossen, die Dauer von Isolation und Quarantäne ab sofort auf fünf Tage zu verkürzen.

Weiterlesen »

Winterliches Hochdruckwetter – die Wetteraussichten

Nach nächtlichem Schneefall dominieren heute im Norden die Wolken, vor allem entlang der Voralpen gibt es noch letzte Flocken. Der Hochdruckeinfluss nimmt aber zu, die Luft wird von oben her abgetrocknet. Im weiteren Wochenverlauf kann dann von Niederschläge keine Rede mehr sein, ein ausgedehntes und kräftiges Hoch prägt bis auf weiteres unser Wetter!

Heute Nachmittag ist es im Norden wechselnd bis stark bewölkt, ab zu kann schon mal die Sonne durch die Wolken blinzeln. In der Romandie ist es dagegen bereits recht sonnig, selbiges gilt für die Hochalpen oberhalb von 3000 Metern. Im Süden ist der Himmel blau, in den Tälern weht der Nordföhn.

Weiterlesen »

Region Locarno TI: 64-Jähriger bei Rettungsaktion aus Schlamm geborgen

Wie die Kantonspolizei mitteilt, wurde am 06.01.2022, kurz nach 12 Uhr, ein Wanderer in Schwierigkeiten im Gebiet Gordola gemeldet.

Ein 64-jähriger Schweizer, der im Kanton Zürich wohnt, wurde auf dem Gelände des Wasserkraftwerks von Vogorno (das vor kurzem für die Generalüberholung des Kraftwerks entleert wurde) für einige Zeit im dicken Schlamm festgehalten.

Weiterlesen »

Drohmail im Namen von Fedpol ist eine Fälschung

In einem Brief angeblich im Auftrag der Schweizerischen Eidgenossenschaft und unter Verwendung der Logos von Police.ch und Cybercrimepolice.ch behaupten die Betrüger in französischer Sprache, man habe sich der Verteilung von pädophilen Inhalten im Internet schuldig gemacht.

Die Betrugsmasche

Weiterlesen »

Ronco sopra Ascona TI: Verkehrsunfall – hydraulische Zange im Einsatz

Wie die Kantonspolizei mitteilt, ereignete sich heute Abend kurz vor 19:00 Uhr in Ronco sopra Ascona ein Verkehrsunfall.

Nach einer ersten Rekonstruktion befuhr ein Lieferwagen, der von einem 60-jährigen Schweizer aus dem Kanton Graubünden gesteuert wurde, die Via Ronco. Aus noch zu klärenden Gründen verlor der Fahrer in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, durchbrach die Leitplanke und stürzte etwa sieben Meter zur Seite auf die Fahrbahn.

Weiterlesen »