Aktuelle Corona-News
Aufrufe

Wallis: Beginn der Schifffahrtssaison – einige Hinweise der Kantonspolizei

Die Walliserinnen und Walliser profitieren ebenfalls von den Wassersportarten auf dem Genfersee. Neben den Kanus, Stand-Up Paddle, Ruderbooten und anderen schwimmenden Gegenstände, sind im Wallis 1’238 Schiffe und Boote immatrikuliert.

Damit sich alle Benutzer mit Freude und Spass vergnügen können, erinnert die Kantonspolizei folgende Grundregeln:

Weiterlesen »

Arni BE: Mann bei landwirtschaftlichen Arbeiten tödlich verunglückt

Am Donnerstagvormittag ist es in Arni zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Ein Mann wurde unter einem landwirtschaftlichen Transporter eingeklemmt, als sich dieser überschlug. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Am Donnerstag 28. Mai 2020, kurz nach 9.50 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass sich in Arni ein Arbeitsunfall ereignet hatte. Umgehend rückten mehrere Einsatzkräfte an den Unfallort aus.

Weiterlesen »

Tuggen SZ: Auto gegen Baum geprallt – 26-Jähriger verstorben

Am Donnerstag, 28. Mai 2020, ereignete sich auf der Strasse Danieli in Tuggen, kurz vor 10.30 Uhr eine Selbstkollision, bei der ein Mann umkam.

Der 26-Jährige kollidierte aus bislang ungeklärten Gründen mit hoher Geschwindigkeit mit einem Baum. Dabei erlitt der Autofahrer so schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Weiterlesen »

“Ich kann nicht atmen”: Afroamerikaner durch weissen Polizisten getötet

Minneapolis. Ein weisser Polizist kniet ungerührt mehrere Minuten lang auf dem Hals des Afroamerikaners George Floyd. “Ich kann nicht atmen”, fleht der Mann – bis er schliesslich das Bewusstsein verliert. Wenig später verstirbt er in einer nahen Klinik.

Der Vorfall aus der Stadt Minneapolis im Bundesstaat Minnesota sorgt in den USA für Empörung und rückt die Spannungen zwischen der schwarzen Minderheit und der Polizei erneut ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Mittlerweile werden offizielle Darstellungen der Polizei von Tathergängen häufig von Handyvideos in Frage gestellt.

Weiterlesen »

Hündin sitzt in Felsspalte fest – von Feuerwehr gerettet

Hemer. Am Mittwoch, 27. Mai, wurde die Feuerwehr Hemer gegen 21.30 Uhr zu einer Tierrettung in das Felsenmeer gerufen.

Vom Sundwiger Weg aus mussten sich die Einsatzkräfte Ihren Weg durch gut 100 Meter Unterholz bahnen. Hier saß eine 8 Jahre alte Australian Shepherd Hündin in einer 4 Meter tiefen Felsspalte fest und musste gerettet werden.

Weiterlesen »

Biel/Nidau BE: Betrug mit Verkauf von Mobiltelefonen – 6 Personen angehalten

In der Region Biel sind mehrere betrügerische Verkäufe von Mobiltelefonen begangen worden. Sechs mutmassliche Täter konnten identifiziert und angehalten werden. Die Kantonspolizei Bern setzt sich gegen solche Betrügereien ein und ruft zur Vorsicht auf.

Die Kantonspolizei Bern ermittelt seit Ende 2019 im Zusammenhang mit mehreren Betrugsdelikten in Biel und Nidau. Dabei konnten sechs mutmassliche Täter, darunter ein zur Tatzeit Minderjähriger, identifiziert und angehalten werden. Sie werden verdächtigt, sich seit Dezember 2019 an betrügerischen Verkäufen von Mobiltelefonen beteiligt zu haben.

Weiterlesen »

Zürich ZH: Sicher mit dem Gummiboot auf der Limmat unterwegs

Die Stadtpolizei Zürich reagiert auf die zunehmenden Gummibootfrequenzen auf der Limmat, im Teilstück Escher-Wyss-Platz bis Höngger Wehr. Mit einem Videoclip, riesigen Transparenten und Hinweistafeln werden Gummiböötlerinnen und -böötler auf das gefährliche Höngger Wehr aufmerksam gemacht. Zudem hat der Bund im Januar 2020 neue Vorschriften auf Fliessgewässern erlassen.

Sobald es die Temperaturen erlauben, wirkt die Limmat wie ein Magnet für Badefreudige. Viele Personen nutzen das Fliessgewässer dazu, sich in ihren Gummibooten gemütlich von Wipkingen in Richtung Höngg hinabtreiben zu lassen.

Weiterlesen »

Eschenz TG: Tunesier nach Diebstahl aus parkiertem Auto festgenommen

Nach einem Diebstahl aus einem parkierten Auto in Eschenz hat die Kantonspolizei Thurgau in der Nacht auf Donnerstag den mutmasslichen Täter verhaftet.

Kurz vor 2 Uhr wurde der Kantonalen Notrufzentrale gemeldet, dass sich eine unbekannte Person an der Bahnhofstrasse an unverschlossenen Fahrzeugen zu schaffen machen würde. Noch bevor Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau vor Ort waren, verliess die Person die Örtlichkeit.

Weiterlesen »