Vorhänge aus Samt und Seide

17.06.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wer umzieht oder seine erste Wohnung einrichtet, legt sehr viel Wert darauf, dass alles wunderbar zusammenpasst. Die Farben der Wände und der Möbel bis hin zu den Teppichen und Vorhängen, alles wird aufeinander abgestimmt und soll ein Gefühl der Harmonie verbreiten.

An dieser Stelle nennen wir Ihnen einige Tipps zur Auswahl der richtigen Vorhänge und Gardinen.

Da auch die Hersteller wissen, dass es Tausende unterschiedliche Meinungen und Trends zur Wohnungseinrichtung gibt, haben sie ein breites Produktangebot geschaffen. So kann jeder Kundenwunsch erfüllt werden. Die erste Wohnung ist meist noch etwas unvollkommen ausgestattet, wenn man alles aus eigener Kraft aussuchen und kaufen muss. So werden es vielleicht statt teurer Gardinen und Vorhänge vielleicht passende Landhausgardinen oder Scheibengardinen sein, die die Fenster schmücken.

Im Laufe der Zeit werden diese dann in der Regel kostspieligeren Fensterdekorationen weichen. Das soll aber nicht heissen, dass es unter den Landhausgardinen keine schönen Stoffe gäbe. Zarte und transparente Voile-Qualität, in Weiss oder mit zarten bunten Motiven bedruckt, bringt auch ein leichtes und frisches Lebensgefühl in die Räume. Heute gibt es wieder verschiedene Vorhanglängen, damit die Vorhänge auch genau zur Wohnungseinrichtung oder zur Anordnung der Fenster passen.


Vorhänge mit Kordeln - ein stilechter Hingucker. (Bild: © severija - Fotolia.com)

Vorhänge mit Kordeln – ein stilechter Hingucker. (Bild: © severija – Fotolia.com)


Hat man in der Wohnung bodentiefe Fenster, dann sind bodenlange Vorhänge ein Muss. Sie betonen nochmals die Schönheit der Fenster, die viel Licht in die Räume lassen. Möchte man dieses feine Licht noch unterstreichen, sollte man ebenfalls zarte und feine Stoffe wählen. Möchte man allerdings zu manchen Tageszeiten die Sonne und das Licht draussen lassen, dann eignen sich eher dichte Vorhänge, die diesen Zweck noch unterstreichen.

Neben den obligatorisch weissen Vorhängen eignen sich auch unifarbene Stoffe, die vielleicht nicht nur durch ihre Farbtöne einen frischen bunten Tupfer ins Zimmer bringen. Für den anspruchsvollen Wohnungsinhaber gibt es Vorhänge, die mit Stickereien versehen sind. Auch die bekannte Plauener Spitze wird noch in heutigen Gardinen verarbeitet. Allerdings wirken diese Gardinen sehr schnell schwer, trotzdem werden sie gerne an Balkonfenstern eingesetzt.

Als sogenannte Blumenfenster sind hier Vorhänge in kürzerer Länge akzeptabel, da nebenan gleich ein bodenlanges Ponton die ganze Ansicht auflockert. Vielfach werden heute nur die sogenannten Übergardinen angebracht und anstelle der eigentlichen Fensterstores setzt man Raffrollos vom gleichen Stoff und der gleichen Farbe ein. Das ist moderner und der jungen Generation angepasst, die es gerne leicht und luftig mag. In vielen Wohnungen werden gar keine Fensterstores angebracht, hier dienen nur die Übergardinen, also die Vorhänge, als „Fensterkleider“. Stoffarten wie Mikrofaser sind leicht, fast blickdicht, aber vor allem pflegeleicht.

Wie werden heute Vorhänge aufgehängt? Neben dem üblichen Kräuselband gibt es die Vorhänge auch mit Schlaufen, sodass sie schnell und einfach auf die Stange gezogen werden können. Möchte man Freihandbögen gestalten, dann zieht man den Stoff zum Beispiel durch Dekoringe. Das sind doppelte Ringe, wobei einer auf der Stange läuft und der untere zur Stoffaufnahme dient.

Auch diverse Gardinenstangen gibt es heute. Sie werden nicht unbedingt auf der ganzen Länge an der Wand befestigt, es gibt auch halbierte Monturen, sodass man zum Beispiel bei einer geöffneten Balkontür den Gardinenteil mit umklappen kann. So wird die Gardine nicht beschädigt.



Die Stangen gibt es in verschiedenen Längen, Stärken und Materialien. Die Endstücke können als Kugeln, Flammen oder Spitzen gestaltet sein. Beliebt sind aber auch Blätter, Ranken oder ein Drahtball, je nachdem, wie es zur Einrichtung passt. Dazu gibt es die entsprechenden Ringe und Haken, die allerdings aus Kunststoff sind.

Zur weiteren Gestaltung der Vorhänge gibt es auch sogenannte Raffhalter, mit denen man die Vorhänge zusammenraffen kann. Entweder macht man das mit gleichfarbigen Stoffschlaufen oder mit extra hergestellten Raffhaltern, die man kaufen kann. Es gibt also viele Möglichkeiten, mit denen man seine Wohnung mithilfe der Gardinen und Vorhänge schön gestalten kann.


Möchten Sie, dass Sie von Ihren Kunden im Internet besser gefunden werden? Die Agentur belmedia GmbH von Philipp Ochsner setzt dazu die richtigen Strategien für Sie um.


 

Oberstes Bild: © fotogestoeber – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vorhänge aus Samt und Seide

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.