Neues vom Wohnungsmarkt

17.11.2014 |  Von  |  Gesellschaft
Neues vom Wohnungsmarkt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Sie planen einen Umzug und suchen ein adäquates Mietobjekt? Dann lohnt es sich, den Immobilienmarkt explizit in Augenschein zu nehmen. Denn die Entwicklungen am Schweizer Markt sprechen für sich. Folgendes sollten Sie darüber wissen:

Neueste Marktuntersuchungen belegen, dass das Mieten von Wohnraum im Gegensatz zum Immobilienkauf nach wie vor im Trend liegt. Grund dafür ist jedoch in erster Linie der, dass zur Zeit eine hohe Zuwanderungsrate von fachspezifisch qualifizierten Menschen zu verzeichnen ist. Tendenz weiter steigend.

Entsprechend hoch ist also die Nachfrage, wenn es um Mietwohnraum geht. Und umso mehr müssen Sie logischerweise Monat für Monat für den Mietzins berappen.

Mieten oder lieber kaufen?

Tatsächlich sind die Mieten im vergangenen Jahr durchschnittlich um fast drei Prozent angestiegen. Im laufenden Jahr verzeichnete man einen Preisanstieg von immerhin 2,5 %. Alles in allem kann die konjunkturelle Entwicklung in der Schweiz nichtsdestotrotz als erfreulich bewertet werden, sodass gleichwohl ein positiver Trend in Sachen Wohnbau zu verzeichnen ist. Dies bedeutet, dass mehr Menschen bereit waren, zu investieren und zusätzlichen Wohnraum zu schaffen. Als Folge dieser Entwicklung gehen Experten gegenwärtig davon aus, dass die finanziellen Aufwendungen für Mietwohnraum moderat bleiben werden, in naher Zukunft also keine schmerzhaften Preissteigerungen zu erwarten sind. Im Gegenteil, denn auch die Reduzierung des sogenannten Referenzzinssatzes muss in die Rechnung miteinbezogen werden. Mit Blick auf die neuesten Statistiken des Bundesamtes für Wohnungswesen liegt dieser gegenwärtig bei etwa zwei Prozent.

Selbst die Initiative ergreifen

Will man sich diesem nach wie vor unsteten Trend in Bezug auf die mögliche Anhebung der Mietkosten nicht unterwerfen, sollte man das aktuelle Zinstief für sich nutzen. Noch immer ist es vergleichsweise attraktiv, eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen. Besondere Erwähnung verdienen in diesem Zusammenhang die attraktiven Förderungen, die man als Bauherr in spe von staatlicher Seite her erhalten kann. Allerdings nur dann, wenn das jeweilige Bauprojekte modernsten energetischen Anforderungen gerecht wird. Es lohnt sich auf jeden Fall, diesbezüglich detaillierte Informationen über aktuelle Förderprogramme einzuholen. Sofern Sie mit Ihrem Bauprojekt die zuweilen strengen Voraussetzungen erfüllen, können Sie bares Geld sparen und müssen sich nie mehr mit dem Thema Mieten bzw. Mietzinserhöhungen befassen.

 

Oberstes Bild: © Verkhovynets Taras – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Neues vom Wohnungsmarkt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.