Weiss – beliebteste Farbe an Schweizer Wänden

03.12.2014 |  Von  |  Allgemein
Weiss – beliebteste Farbe an Schweizer Wänden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Farben haben Wirkung und Symbolik, erzeugen eine spezifische Atmosphäre und beeinflussen damit unser Wohlbefinden. Dabei kommt es aber nicht nur auf den Farbton selbst an, sondern auch darauf, wo und wie er verwendet wird.

Vor allem im Wohnbereich will die Farbwahl gut durchdacht sein. Unsere nördlichen Nachbarn greifen gerne zu Farbtopf und Pinsel und streichen ihre Wände farbenfroh an. In der Schweiz hingegen sind weisse Wände allgegenwärtig. Tatsächlich will besonders in Mietwohnungen eine bunte Umgestaltung gut überlegt sein.

Gewiss, vielleicht wünscht sich Ihre Tochter ein pinkfarbenes Kinderzimmer, möchte der Sohn die Farben seines Fussballvereins an die Wand pinseln: Doch spätestens beim Auszug muss alles wieder weiss erstrahlen. Und das kann richtig teuer werden.

Auch in Wohn- und Schlafzimmer ist die Lieblingsfarbe mitunter fehl am Platz. Denn just der Farbton, den Sie an ihrer Strickjacke so schätzen oder der ihr Auto richtig cool aussehen lässt, könnte als Hintergrund der Essecke oder über dem Sofa schnell auf die Nerven gehen.

Oft erübrigen sich derlei Überlegungen ohnehin, denn zahlreiche Vermieter gestatten keine bunten Wände. Aber nicht ärgern: Weiss, im physikalischen Sinne die Summe aller Farben, steht für Licht, Sauberkeit, Ordnung, Klugheit und Unschuld, aber auch für Neutralität. Weiss hellt Raum auf und lässt in punkto Dekoration und Einrichtung reichlich Spielraum. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist Weiss Standardfarbe für Wohnräume. Lassen Sie sich von diesen Vorteilen überzeugen und spielen Sie dafür bei den Accessoires mit der Farbpalette, die Ihnen zusagt.

Eine weiss gestrichene Wand muss auch keineswegs langweilig sein! Denn weiss ist nicht gleich Weiss, sondern existiert in unzähligen Schattierungen. Je nachdem, ob die Oberfläche glänzend oder matt gestaltet wird, ergibt sich eine unterschiedliche Wirkung. Den Anstrich kann man deckend oder lasierend vornehmen. Und wird nicht direkt auf der Wand, sondern über strukturierte Tapete gestrichen, ergibt sich wieder eine andere, ganz spezielle Optik. Mögen wir Schweizer uns auch längst an weisse Wände gewöhnt haben, so ist und bleibt Weiss doch eine markante Farbe. Denken Sie nur an die Bilder von griechischen Inseln! Oder stellen Sie sich einen komplett in Weiss gekleideten Menschen vor.

Wer umzieht, möchte sich bestimmt nicht lange mit Malerarbeiten herumschlagen. Tatsächlich erledigt ein Fachmann dies natürlich professionell und schnell. Leider ist dies jedoch immer auch eine Frage des Budgets, und das ist beim Umzug ja sowieso schon arg strapaziert. Nur gut also, dass es so genannte „Fleckenradierer“ gibt. Diese speziellen Schwämme putzen Flecken und sogar kleine Schrammen im Nu weg. Das geht kinderleicht – vor allem auf weissen Wänden.

 

Oberstes Bild: © PlusONE – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Weiss – beliebteste Farbe an Schweizer Wänden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.