Was sind die richtigen Spargeräte für den eigenen Bedarf?

12.01.2015 |  Von  |  Allgemein
Was sind die richtigen Spargeräte für den eigenen Bedarf?
Polizei.news Newsletter

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Kühlschränke, Gefriertruhen, Waschmaschinen, Wäschetrockner und andere hochwertige elektrische Haushaltsgeräte sind Anschaffungen, die viele Jahre halten sollen. Neben guter Leistung sollen sie vor allem zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben.

Natürlich sollen sie auch sparsam sein, denn niedrige Strom- und Wasserverbräuche ergeben niedrige Betriebskosten, schonen die Umweltressourcen und entlasten die Umwelt.

Das sind genügend Gründe, sich vor dem Kauf eines Haushaltsgerätes gründlich mit der Materie zu befassen.

Aktuell werden im Handel unseres Landes etwa 2250 verschiedene Kühlschränke und Gefriergeräte, über 800 unterschiedliche Waschmaschinen, fast 1500 unterschiedliche Spülmaschinen und mehr als 300 unterschiedliche Wäschetrockner angeboten. Sind Sie in der Lage, hier das für Sie passende Gerät zu finden? Oder kaufen Sie ganz einfach das billigste Gerät und wundern sich dann, dass die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer wesentlich höher sind als der Kaufpreis für das von Ihnen ausgesuchte Gerät? Zwar erscheinen die Verbrauchsunterschiede nur als Nebensache, aber der „nur“ um 20 Liter höhere Wasserverbrauch einer Waschmaschine kostet Sie in 10 Jahren etwa 400 Franken; jährlich 110 kWh mehr für Ihr elektrisches Haushaltsgerät kosten Sie in 10 Jahren nochmals 400 Franken…

Sie sehen, es lohnt sich das eigene Verbrauchsverhalten im Interesse Ihres Geldbeutels und im Interesse der Umwelt zu überprüfen! Die nachfolgenden Tipps sollen Ihnen bei der Neuanschaffung von Haushaltsgeräten helfen:

Als Hilfsinstrument für Verbraucher sind seit einigen Jahren bestimmte elektrische Haushaltsgrossgeräte mit einem Energieverbrauchsetikett – auch EU-Energie-Label genannt – ausgezeichnet. Dieses Label bewertet den Strom- und Wasserverbrauch in Bezug auf die Gerätefunktion. Achten Sie auf Geräte, die mit einem „A“ (sparsam) gekennzeichnet sind. Für Kühl- und Gefriergeräte sind Kennzeichnungen A+, A++ und A+++ gebräuchlich niedrigsten Verbrauch garantieren die mit A+++ gekennzeichneten Geräte. Im Internet finden Sie mit Sicherheit regelmässig aktualisierte Listen sparsamer Haushaltsgeräte.

Es ist klar, dass ein kleiner Kühlschrank deutlich weniger Strom als die vergleichsweise riesigen Kombinationen aus Kühl- und Gefrierschrank verbraucht. Allerdings ist bei der Kaufentscheidung die Überlegung wichtig, wie gross das Gerät wirklich sein muss. Und wie ist Ihr konkretes Verbrauchsverhalten. Brauchen Sie ein Tiefkühlfach? Frieren Sie Lebensmittel ein?

Da Lebensmitteln in einem Kühlschrank bzw. einem Gefrierfach ununterbrochen gekühlt werden, verbrauchen diese Geräte auch ununterbrochen Strom. Daher bieten sie auch ein enormes Einsparpotenzial. Beim Kauf sind daher verschiedene Dinge zu erwägen: wie viele Personen leben im Haushalt, welche Mengen an Nahrungsmitteln sollen gelagert werden. Sind Kühlschrank oder Gefriertruhe zu gross bemessen, verbrauchen sie zu viel Energie. Abzuwägen ist auch, ob man besser separate Geräte oder eine Kombination erwerben sollte.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“][vc_column_text]

Wer beim Kauf neuer Haushaltsgeräte auf den Energieverbrauch achtet, kann im Haushalt Energie- und Betriebskosten sparen. (Bild: You-can-more / Shutterstock.com)

Wer beim Kauf neuer Haushaltsgeräte auf den Energieverbrauch achtet, kann im Haushalt Energie- und Betriebskosten sparen. (Bild: You-can-more / Shutterstock.com)

[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“][vc_column_text]Die Anschaffung einer kleinen Waschmaschine mit einem geringen Wasserverbrauch ist beispielsweise dann kontraproduktiv, wenn sie aufgrund der anfallenden Wäschemenge sehr oft gewaschen werden muss.

Fällt im Haushalt viel Wäsche an, so wird eine kleine Maschine nicht ausreichen, auch wenn der Wasserverbrauch geringer wäre. Aber auch bei grösseren Maschinen lohnt es sich, den Verbrauch von Maschinen mit unterschiedlichem Fassungsvermögen zu kalkulieren. Auch wenn eine grosse Maschine im ersten Moment mehr Strom und Wasser verbraucht, kann im Vergleich bei zwei Waschladungen in einer kleinen Maschine ein höherer Verbrauch anfallen. Auch ein Kurzprogramm ist nützlich und sparsam.

Geld und Energie spart man selbstverständlich am einfachsten, wenn man auf seinen Wäschetrockner verzichtet und die Wäsche an der Luft trocknet. Wer jedoch dafür nicht genug Platz hat, wird sich dennoch einen Trockner zulegen wollen. Es gelten dabei die gleichen Überlegungen wie bei der Anschaffung der Waschmaschine. Wie gross muss das Gerät sein? Wie oft wird es genutzt? Lohnt sich vielleicht die Anschaffung eines Kombigerätes von Waschmaschine und Trockner?

Auch beim Kauf eines Geschirrspülers können Sie ökologisch und ökonomisch handeln! Hier bietet sich wie bei allen Grossgeräten enormes Einsparpotenzial. Für Haushalte mit wenig Abwasch kommt vielleicht ein Tischgerät in Frage, Singles oder Studenten werden den Platz nicht für ein grosses Gerät verschwenden wollen. Zumeist wird man sich jedoch für einen grossen Spüler entscheiden, bei dem mit einem Mal grössere Mengen von Geschirr, Töpfen und Besteck gespült werden. Dies bringt auch beim Wasser- und Stromverbrauch Vorteile. Genügend Platz dafür sollte aber sein.

Unser Fazit für die richtige Wahl bei Spargeräten

Mittlerweile sind im Fachhandel alle Geräte mit Energieeffizienzklassen versehen. Die Auswahl eines solchen Gerätes kann die Haushaltskasse enorm entlasten. Zunächst verbrauchen sie selbst weniger Energie. Zudem können Nebenkosten für Strom und Wasser eingespart werden. In der Regel sind grosse Geräte wie Waschmaschinen oder Spülmaschinen verbrauchsgünstiger als Kompaktgeräte. Vor allem sollte man sich verdeutlichen, welche Bedürfnisse im eigenen Haushalt bestehen und welche Dimension das entsprechende Gerät haben sollte. Und nicht nur die Haushaltskasse wird entlastet, auch der Umwelt ist mit der Einsparung von Strom, Wasser und Gas geholfen.

 

Oberstes Bild: © You can more – Shutterstock.com[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]


Ihr Kommentar zu:

Was sind die richtigen Spargeräte für den eigenen Bedarf?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.