Bartpflege leicht gemacht – mit dem passenden Bartschneidegerät

08.01.2018 |  Von  |  Konsum, News
Bartpflege leicht gemacht – mit dem passenden Bartschneidegerät
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bärte sind so vielseitig wie die Männer an sich. Dabei muss es nicht einmal immer der Dreitagesbart sein, den es zu rasieren gilt. Ob Schnäuzer, lange Koteletten oder der coole Soul Patch – sorgfältige Bartpflege ist für alle Männer, die einen gepflegten Eindruck hinterlassen wollen oberste Pflicht. Ein langweiliger Bart macht schnell unscheinbar.

Andererseit wirkt ein gepflegter Bart stylisch und exentrisch und jugendlich frisch. Präzisionstrimmer schneiden akkurat und lassen Bart und Frisur perfekt und kunstvoll und attraktiv erscheinen.

Bartschneider bieten viele Vorteile

Mit den neuen Bartschneidern lassen sich hervorragende Ergebnisse erzielen und auch ein Mann, der sich das nicht zutraut, kann schnell und leicht seinem Äusseren ein perfektes Aussehen geben.

Mit kombinierbaren Bart-/Haarschneider gelingen für Geübte sogar Seiten- und Nackenhaare in Form zu bringen und mit Übung auch mancher Kurzhaarschnitt.

Kurze Ladezeiten und Akkugeräte machen den Bartschneider schnell jederzeit und überall einsatzbereit.

Spitzenprodukte namhafter Hersteller werben mit langer Lebensdauer und geben eine Garantie bis zu drei Jahren.

Die Preise variieren je nach Modell und daher ist es sinnvoll, vor dem Kauf das für einen selbst passende Modell herauszufiltern. Mehr dazu auf „bartka.de“. Hier findet man Tipps und Informationen in übersichtlicher Form.

Die Preise für einen guten Bartschneider liegen bei 20 – 30 EUR. Komfortable Modelle mit verschiedenen Zusatzleistungen können aber auch von 50 EUR an aufwärts liegen. Einfache Modelle schaffen z. B. bei einem Dreitagebart eine Schnittlänge von 2 mm.



Optionen eines Bartschneiders nutzen

Gute Geräte sind stufenfrei verstellbar und auf jede gewünschte Haarlänge, Haardichte, Haarstärke und Bartform einzustellen. Dabei gibt es inzwischen auch Bartschneider, die die gewünschte Haarlänge speichern und ein wiederholtes Neueinstellen überflüssig machen. Die meisten Geräte arbeiten kabellos mit Batterie oder Akku. Dabei stört dann auch kein Kabel bei der Rasur. Ein Netzteil und ein Ladegerät sind dann sinnvoll, wenn die Rasur längere Zeit in Anspruch nimmt oder das Gerät auch für einen Kurzhaarschnitt, längere Nackenhaare oder Koteletten eingesetzt werden soll. Grundsätzlich sollte man auf eine einfache Beding achten.


Gepflegter Bart dank Bartschneider (Bild: Iakov Filimonov - shutterstock.com)

Gepflegter Bart dank Bartschneider (Bild: Iakov Filimonov – shutterstock.com)


Die Schnittlänge sollte unkompliziert einzustellen sein. Komplizierter kann es bei der Reinigung des Bartschneiders werden. Das Austauschen der Rasierklingen ist manchmal etwas mühsam. Aber mit einer guten und verständlichen Bedienungsanleitung geling auch das dem ungeübten Benutzer.

Zusatzgeräte wie Edelstahl-Präzisionskopf, Kammaufsätze, Reinigungsbürste und Ladestation, bzw. Aufsteller sind komfortabel, wirken sich aber natürlich auch direkt auf den Anschaffungspreis aus. Mit dem Aufsteller kann man den Bartschneider nach dem Gebrauch ordentlich und sauber deponieren. Eine zuverlässige und gründliche Reinigung garantiert die zusätzliche Reinigungsbürste. Geräuschpegel und Vibrationsstärke sollte beachtet werden.

Gute Kaufentscheidung treffen

Auch diese Kriterien bestimmen den Kaufpreis mit. Wer mehr für seinen Bartschneider ausgeben will, kann ein Gerät erstehen, das über selbstreinigende und selbstschärfende Klingen verfügt. Keramikklingen bieten auch einen zusätzlichen Komfort in dem sie sehr wartungsarm sind. Herkömmliche Klingen müssen regelmässig ausgewechselt, gereinigt und geölt werden. Es lohnt sich daher, Preis-Leistungs-Verhältnis intensiv zu prüfen und den eigenen Bedarf genau zu analysieren. Wie sind schwer zugängliche Stellen gut zu rasieren oder benötigt das Trimmen durch mehrmaliges Hinweggleiten mehr Zeitaufwand? Kann mit Hilfe des Netzteiles die Stromspannung angepasst werden? Normalerweise verfügen die Geräte über eine Stromspannung von 220 bis zu 240 Volt.

 

Titelbild: Syda Productions – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bartpflege leicht gemacht – mit dem passenden Bartschneidegerät

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.