Mann will sich vor Chemtrails schützen und landet im Krankenhaus – Feuerwehreinsatz

27.08.2018 |  Von  |  Deutschland, Polizeinews
Mann will sich vor Chemtrails schützen und landet im Krankenhaus – Feuerwehreinsatz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Weil er sich vor sogenannten Chemtrails schützen wollte, bereitete ein Mann in Waldshut eine Mischung aus Muscheln und Polyesterharz zu und sorgte damit für einen Feuerwehreinsatz.

Der 59-jährige hatte am Freitagabend im Garten in einem Eimer die Mischung zubereitet und war dann darüber gestolpert, so dass sich diese über ihn und den Boden ergoss.

Der Mann wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, weil das Harz zu Reizungen führen kann und nicht ohne weiteres entfernt werden konnte. Nach seiner Erstversorgung erfolgte eine stationäre Aufnahme. Die Feuerwehr musste das betroffene Erdreich ausgegraben und verpackte es sicher. Die Anwohner wurden während der Einsatzmassnahme gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

 

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg
Artikelbild: Symbolbild © Gajus – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mann will sich vor Chemtrails schützen und landet im Krankenhaus – Feuerwehreinsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.