DE | FR | IT

Vorteile der Kommunikation und des Datings von Angesicht zu Angesicht

01.02.2022 |  Von  |  Gesellschaft

Es wird kaum jemand bestreiten, dass sich das gesellschaftliche Leben in den letzten Jahren durch die COVID-19-Pandemie zum Schlechten verändert hat. Wahrscheinlich hast du es selbst gespürt. Die Frage ist, wie gravierend und global die durch die Pandemie verursachten weiteren Veränderungen im sozialen Bereich sein werden.

Amy Webb von der NYU Stern School of Business, Gründerin des Future Today Institute, ist davon überzeugt, dass die Menschen auch nach dem Ende der Pandemie noch lange brauchen werden, um wieder komfortabel bei Massenveranstaltungen zusammenkommen zu können. Wann genau das der Fall sein wird, lässt sich nur schwer abschätzen.

Zugleich ist Amy Webb überzeugt, dass wir grosses Glück hatten, da die Pandemie im technischen Zeitalter auftrat. Wäre COVID-19 vor etwa 20 Jahren aufgetreten, wäre es für die Menschheit viel schlimmer gewesen. Immerhin haben wir jetzt die Möglichkeit, von zu Hause aus zu lernen und zu arbeiten, mit geliebten Menschen aus der Ferne zu kommunizieren und neue Leute kennenzulernen. Das alles dank schnellem Internet und praktischen Online-Plattformen.

Das Problem der COVID-19-Pandemie ist nicht nur die unmittelbare Gefahr des Virus, sondern auch die weniger offensichtlichen Folgen. Während die ganze Welt das Coronavirus bekämpft, haben alle auf eine andere Epidemie vergessen — die Einsamkeit. Laut BBC fühlen sich die Einwohner der Vereinigten Staaten und vieler europäischer Länder zunehmend einsam. Schweden hat sich als das „einsamste“ Land herauskristallisiert. Hier sind fast die Hälfte aller Haushalte alleinstehende, kinderlose Erwachsene.

Amerikanische Psychologen sagen, dass im Körper einsamer Menschen Entzündungsreaktionen zunehmen, sie reagieren stärker auf Stress, sie haben ein 22% höheres Risiko, vorzeitig zu sterben. Die wichtigste Empfehlung für sie ist, soziale Kontakte zu suchen und zu pflegen. Aber wie kann man das in einer so schwierigen Zeit tun?

Videokommunikation: ein Allheilmittel gegen Einsamkeit

Möglicherweise ist das zu laut gesagt, aber es sind die verschiedenen Videodienste zur Kommunikation, die für Millionen von Menschen zu einer echten Rettung vor der Einsamkeit geworden sind. Sie ermöglichten den Zeitgenossen ein Vielfaches an Freiheit und Möglichkeiten zur bequemen Kommunikation im Vergleich zu Textchats, Instant Messengern oder Telefonaten. Einen Menschen vor sich zu sehen, wenn auch auf einem kleinen Bildschirm, ist eine gute Alternative zur Live-Kommunikation. Das Wichtigste ist aber, dass diese Alternative völlig sicher ist.

Warum entscheiden sich Zeitgenossen für die Videokommunikation? Die Gründe sind sehr unterschiedlich:

  1. Die Möglichkeit, Freunde und geliebte Menschen zu sehen, die sich weit weg von dir befinden, ihnen in die Augen zu schauen, ein Lächeln zu sehen und zurückzulächeln.
  2. Erhebliche Zeitersparnis. In zehn Minuten Videokonversation kannst du viel mehr besprechen als in einem Schriftwechsel.
  3. Eine eindrucksvolle Palette an nützlichen Funktionen — von einfachen Videoeffekten bis hin zur Möglichkeit, eine grosse Online-Konferenz für hundert oder mehr Personen abzuhalten.

Es würde zu lange dauern, die Vorteile dieses Kommunikationsformats aufzuzählen. Doch lohnt es sich? Wenn du die Videokommunikation bereits für dich entdeckt hast, dann weisst du selbst alles sehr gut. Was noch wichtiger ist — welchen Dienst du für die Kommunikation wählen solltest. Hier hängt alles von deinen Zielen ab.

Soziale Netzwerke mit Videoanruf-Funktion: für Kenner der Klassiker

  1. Facebook. Im Messenger kannst du nicht nur miteinander schreiben und verschiedene Mediendateien austauschen, sondern auch per Videokommunikation kommunizieren. Hier gibt es keine besonderen Funktionen, allerdings ist dieses Format für ein persönliches Gespräch geeignet.
  2. Instagram. Die Entwickler haben die Videogespräch-Funktion bereits 2019 in ihre App integriert. Dieses Feature hat sich als sehr gefragt erwiesen. Die Möglichkeit, jemanden im Direct-Bereich anzurufen, ist wirklich praktisch.
  3. Twitter. Im Jahr 2020 kaufte Twitter die App Squad, mit der man Videochats führen und den Bildschirm seines Geräts teilen kann. Damit ist Twitter durchaus in der Lage, ein direkter Konkurrent von Skype und seinen Pendants zu werden.
  4. LinkedIn. Es gibt keine Videogespräch-Funktion im klassischen Sinne, dafür aber verschiedene Videoübertragungen aus der Branche, die dir helfen, am Puls der Zeit zu bleiben und die Nachrichten in deinem Bereich zu verfolgen. Sehr praktisch.

Videokonferenz- und Videogespräch-Plattformen: für die Arbeit und Gespräche mit Angehörigen

  1. Zoom. Eine der beliebtesten Online-Videokonferenz-Plattformen. Schon in der kostenlosen Version kannst du mit Zoom Konferenzen für bis zu 100 Teilnehmer abhalten, allerdings mit einem Limit von 40 Minuten. Bei kostenpflichtigen Tarifen (ab 14,44 USD) wird diese Beschränkung aufgehoben.
  2. Skype. Ein echter Oldtimer unter den Plattformen und einer der Pioniere auf dem Gebiet der Konferenzen. Skype braucht definitiv keine weitere Vorstellung. Allerdings hat es in den letzten Jahren aufgrund der Konkurrenz an Boden verloren.
  3. Slack. Das ist ein echter Alleskönner unter den Tools für die Geschäfts- und Arbeitsorganisation. Es bietet alles, was man für die Arbeit braucht — von organisierten Arbeitsbereichen (Kanälen) bis hin zu Textchats und Videogespräch-Funktionen.
  4. Viber. Ja, Viber ist in erster Linie ein Messenger und erst dann eine Anwendung für Videoanrufe. Dennoch war Viber unter den Messengern einer der ersten, der die Funktion der Videoanrufe eingeführt hat. Alle anderen folgten seinem Beispiel.
  5. Google Meet. Bequemer Videokonferenz- und Videogespräch-Dienst, dessen Hauptvorteil die Arbeit direkt im Browser ist. Man muss nichts anderes installieren und konfigurieren — alles funktioniert im Browser-Tab.

Dating-Apps mit Video-Chats: für alle, die auf der Suche sind

  1. Tinder. Es ist schon seltsam, dass eine der beliebtesten Dating-Apps so lange keine Videochat-Funktion eingebaut hat. Das hat sich 2020 endlich geändert — jetzt kannst du mit anderen Nutzern per Videolink chatten. Allerdings mit einer Einschränkung — dafür ist ein Gold-Abonnement erforderlich. Zudem muss es bei beiden Gesprächspartnern aktiv sein.
  2. LOVOO. Eine sehr beliebte Anwendung mit individuellen Empfehlungen, Suche nach potenziellen Partnern in deiner Nähe, flexiblen Profileinstellungen und einer angenehmen Oberfläche. Aber das Wichtigste ist der integrierte Videochat und das Videostreaming.
  3. Bumble. Viele von euch erinnern sich: Bei Bumble sind es die Frauen, die den ersten Schritt zur Partnersuche machen. Männer hingegen können ihre Kommunikation nicht erzwingen. Vor nicht allzu langer Zeit wurde auch eine Videoanruf-Funktion eingeführt. Sie bietet zwar nichts Einzigartiges, doch ihre Präsenz ist gut.
  4. Badoo. Diese App hat einen integrierten Videochat. Es gibt dabei einige kleine Besonderheiten. Du kannst nicht die erste Person anrufen, die du zu einem bestimmten Zeitpunkt siehst. Um einen Anruf tätigen zu können, müsst ihr zuerst mindestens eine Nachricht miteinander austauschen.
  5. The League. Diese ganze Plattform ist buchstäblich an das Video gebunden. Videogespräche sind eine Standardfunktion und werden niemanden überraschen. The League bietet aber noch mehr! Zum Beispiel League Live Videostreams und schnelle Videodates (Speed Dating). Du kannst auch einen kurzen 10-sekündigen Trailer für dein Profil in der Anwendung erstellen – eine Art Präsentation.
  6. The Intro. Eine Plattform für Videodates. Tatsächlich gibt es keine Einstellungen zum Auswählen eines Partners für ein Videotreffen. Du gibst einfach das Datum und die Uhrzeit ein, woraufhin The Intro nach jemandem sucht, der die gleiche Zeit gewählt hat. Es gibt keine zeitlichen Beschränkungen, und der Dienst selbst ist völlig kostenlos.
  7. Fliqpic. Keine schlechte Kombination aus Dating-App und Video-Chat-Funktionen. Bei Fliqpic kannst du im Chat oder per Video kommunizieren und Fotos und Videos zu deinem Profil hinzufügen. Eine hervorragende Plattform für alle, die von sich erzählen und neue Freunde finden wollen.
  8. JustSayHi. Der Dienst ähnelt dem vorherigen, allerdings mit einigen Unterschieden. Auch hier kannst du Fotos und Videos zu deinem Profil hinzufügen und live auf Dates gehen. Ausserdem kannst du Video- und Audionotizen versenden, was die Kommunikation abwechslungsreicher und zumindest interessanter macht.

Online Video Chats: für Leute, die sich ohne Einschränkungen verabreden wollen

  1. Chathub. Eine gelungene Kombination aus Einfachheit, Minimalismus und Komfort. Die Gesprächspartner in Chathub können nach Sprache und Geschlecht gefiltert werden, was praktisch ist. Chathub hat jedoch keine mobile Anwendung. Dafür ist die Webversion aber gut an mobile Browser angepasst — sie ist relativ angenehm zu bedienen.
  2. Chatrandom. Eine gute Wahl für alle, die mehr als nur einen Chat mit Fremden suchen. Es gibt einen Geschlechterfilter, die Suche nach Gesprächspartnern nach Interessen, thematische Chaträume und einen separaten Chat mit Frauen. Zu letzterem haben allerdings nur Nutzer mit einem Premium-Account Zugang.
  3. Omegle. Der erste Zufalls-Chat der Geschichte, der keine Präsentation braucht. Omegle ist seit über zwölf Jahren eines der beliebtesten Chat-Roulettes. Allerdings gibt es immer noch keine geschlechtsspezifischen und geografischen Filter sowie keine mobilen Anwendungen.
  4. Omegle Alternative. Eine hervorragende Alternative zu Omegle für Männer. Und das alles, weil https://omeglealternative.com/de sie nur mit Frauen verbindet. Noch wichtiger ist aber etwas anderes — alle Frauen sind verifiziert und bestätigen ihre persönlichen Daten. Vergiss die Fakes ein für alle Mal!
  5. OmeTV. Eine angenehme Kombination aus Komfort und Einfachheit. Sie hat alles, was du brauchst — geschlechtsspezifische und geografische Filter sowie die Funktion, Nachrichten automatisch zu übersetzen. Kommuniziere bequem mit Ausländern!
  6. Emeraldchat. Nicht die übliche Omegle-Alternative. Emeraldchat kombiniert die Funktionen eines Zufalls-Videochats, eines Instant Messengers und eines sozialen Netzwerks. Hier hat jeder Nutzer eine Karma-Bewertung, die direkt bestimmt, mit wem du kommunizieren kannst.
  7. Tinychat. Das ist kein richtiger Videochat, sondern eher ein Dienst für Videostreams. Wenn du willst, kannst du dir die Streams anderer Leute ansehen, allerdings kannst du auch deinen eigenen Stream starten. Wenn du es verstehst, interessant zu sein und bereit bist, über relevante Themen zu diskutieren, kann dein Stream auch auf der Hauptseite angezeigt werden, wo ihn jeder sehen kann.
  8. Bazoocam. Manche würden diesen Videochat als veraltet und altmodisch bezeichnen. Ja, optisch sieht Bazoocam aus wie „Hallo aus den frühen 2000ern“. Die Seite ist aber immer noch sehr beliebt und zieht Tausende von Nutzern an. Zu den interessanten Funktionen der Plattform gehören Online-Minispiele und Videoübertragungen.
  9. Camsurf. Dies ist vielleicht das wichtigste Analogon zu OmeTV, nicht zu Omegle. Das Design und die Funktionalität sind sehr ähnlich. Aber nicht ohne exklusive Funktionen, wie die sichere Suche, das Verbergen des Standorts, das Verifizierungsbadge, das Sammeln von Abonnenten für andere soziale Netzwerke, usw. Allerdings sind die meisten dieser Funktionen kostenpflichtig.
  10. Chatspin. Eine angenehme Kombination aus Einfachheit, Komfort und tollem modernen Design. Chatspin bietet Nutzern eine Suche nach Gesprächspartnern nach Land, einen Geschlechtsfilter und eine Videomasken-Funktion. Wer gerne anonym und vertraulich kommuniziert, wird es definitiv zu schätzen wissen.

Zusammenfassung

Wie du siehst, gibt es mehr als genug „Heilmittel gegen Einsamkeit“. Die Worte von Amy Webb am Anfang des Artikels sind durchaus zutreffend. Wenn die Coronavirus-Pandemie Anfang der 2000er Jahre stattgefunden hätte, hätten wir sie viel härter erlebt.

Heute kann jeder Zeitgenosse einen Online-Kommunikationsdienst finden, der zu seinen Zielen und Nutzungsszenarien passt. Ob es nun dein bevorzugtes soziales Netzwerk, das bekannte Skype oder die originelle Alternative zu Omegle ist. Es gibt eine Menge Optionen! Ausserdem lohnt es sich nicht, sich nur auf eine Sache zu beschränken. Viel Glück bei der Suche nach der perfekten Kommunikationsplattform!

 

Titelbild: insta_photos – shutterstock.com