DE | FR | IT

Meistgeklickt auf Youtube 2011: Rebecca Black (13)

21.12.2011 |  Von  |  Musik, Neue Medien

Das Möchtegern-Popsternchen Rebecca Black (13) steht auf Platz 1 in der Liste der meistgesehenen Youtube-Videos 2011. Ihr Song „Friday“ wurde von Januar bis Mitte Dezember 2011 rund 180 Millionen Mal angeklickt.

So richtig geniessen kann die 13-jährige Schülerin aus Kalifornien ihren Internet-Ruhm aber wohl nicht. Denn ihr Lied ist als „schlechtester Song der Welt“ verschrien, ausserdem machen viele „Haters“ der blutjungen Sängerin zu schaffen.

„Rebecca, wir hassen dich nicht, weil du berühmt bist. Du bist berühmt, weil wir dich hassen“, schrieb zum Beispiel jemand auf Twitter. So böse das formuliert ist – wahrscheinlich erklärt es im Kern den Aufstieg der Sängerin zum Youtube-Star. Denn viele klickten offenbar, um einfach mitlästern zu können, wie auch die zahlreichen gehässigen Einträge zeigen. Die Negativ-Resonanz muss die blutjunge Sängerin erst einmal verkraften. „Die verletzenden Kommentare haben mich wirklich geschockt“, so Rebecca Black in einem Interview.

Wie ist sie überhaupt zu ihrer Internet-Berühmtheit gelangt? Im Januar 2011 liess die 13-Jährige beim Plattenlabel Ark Music ein Musikvideo zum Song „Friday“ drehen. Das Geld dafür hatte sie von ihrer Mama bekommen. Das fertige Video wurde schliesslich vom Label bei Youtube eingestellt.

Für den grossen Hype sorgte allerdings erst Comedian Daniel Tosh, der über den Song in seinem Blog herzog. Nun stiegen die Klicks rasant: Bis zum 16. Juni 2011 wurde das Video fast 167 Millionen Mal angesehen. Dabei wurde der Musikclip rund 3,3 Millionen Mal negativ und 462.000 Mal positiv bewertet. Der Clip landete somit weltweit auf Platz 1 der Videos mit den meisten negativen Bewertungen.

Nach Entfernung des Musikvideos am 16. Juni aufgrund von Streitigkeiten mit dem Label lud Rebecca Black den Song am 16. September erneut hoch. Der Neu-Upload verzeichnet aktuell rund 13 Millionen Klicks, wobei sich der Negativ-Trend bei den Bewertungen fortsetzt (80.000 „gefällt“ versus 300.000 „gefällt nicht“).

Ob es mit Rebecca Blacks Popstar-Karriere noch etwas wird? Weitere Youtube-Videos von ihr wie „My Moment“ sowie „Person Of Interest“ lassen Zweifel daran aufkommen: Zwar zeigen sich auch hier hohe Klickzahlen, aber überwigend Negativ-Bewertungen.

 

(Quelle: Youtube)
 

Youtube-Hit „Friday“ von Rebecca Black – Top oder Flop? Schreibe deine Meinung!

 

Titelbild: Frank Stone, Berg Eckle / Wikimedia / CC