„DSDS“: Jesse Ritch und Luca Hänni weiter

26.03.2012 |  Von  |  Musik

Wird Deutschlands nächster „Superstar“ ein Schweizer sein? Die Chancen stehen nach wie vor gut.

Denn die beiden Berner Luca Hänni und Jesse Ritch werden auch in der kommenden 5. Mottoshow auf der Bühne stehen. Während Hamed Anousheh überraschend aus der Show flog, schafften die beiden Schweizer den Sprung in die Top 6 von „Deutschland sucht den Superstar“.

Jesse Ritch brachte mit seinem frechen Auftritt („Danza Kuduro“ von Lucenzo feat. Don Omar) nicht nur Jurymitglied Bruce Darnell ausser Rand und Band, sondern sicherte sich offenbar auch genügend Anrufe der telefonierwütigen Teenies. Längst keine so gute Performance lieferte sein Landsmann Luca Hänni („Fields of Gold“ von Sting), der stimmlich schwächelte und unsicher wirkte. Trotzdem zitterte sich auch der Mädchenschwarm in die nächste Runde.

Tragische Figur des Abends war Hamed Anousheh: Das Publikum warf den 25-Jährigen überraschend aus der Show. Dafür bleibt Joey Heindle – trotz schwacher Nummer – weiter an Bord. Dieter Bohlen verliess während Joeys Auftritt gar den Saal.  „Mit Musik hat das nichts mehr zu tun, ich habe Angst um meine Ohren“, moserte der Modern Talking-Schöpfer.

Habt ihr eine Meinung zu den DSDS-Kandidaten?  Oder ist euch die Show egal?