„DSDS“-Sieger Luca Hänni: „Jetzt gehts richtig los!“

30.04.2012 |  Von  |  News

Seit Samstagabend ist Luca Hänni (17) Deutschlands neuer „Superstar“. Sechs Millionen Zuschauer wählten den Berner im Finale von Europas grösster Castingshow zum jüngsten „DSDS“-Sieger aller Zeiten. Emotionale Unterstützung erfuhr Luca aus seiner Heimat Uetendorf BE,  wo am Samstag 700 Fans seinen Triumph auf Grossleinwand verfolgten und gebührend feierten.  

Für Luca beginnt jetzt sein neues Leben als „Superstar“. Doch wird sein Erfolg genauso flüchtig sein wie bei allen anderen Ex-„DSDS“-Kandidaten, die wieder sang- und klanglos in der Versenkung verschwanden?

In diversen Medieninterviews zeigt sich Luca jedenfalls voller Zukunftspläne. „Ich will Gas geben. Jetzt gehts richtig los. Schliesslich ist mein Traum wahr geworden“, so der „DSDS“-Gewinner zu Blick. Richtig fassen kann er sein Glück noch nicht. „Ich habe es gar nicht richtig realisiert. Es war wie ein Traum, ich hatte total krasse Gefühle.“

Der Berner Superstar will jetzt „voll auf die Musik“ setzen. Seine Maurerlehre wird er dafür wohl an den Nagel hängen. Wenn sein Chef anruft, werde er ihm sagen: „Sorry Chef, ich komme nicht mehr auf den Bau.“ In den nächsten zehn Jahren steht dann eine Ausbildung auf dem Plan – etwas „in Richtung Musik oder Fotografie“. „Aber momentan will ich einfach nur Musik machen.“

Seine Freundin, die Berner Hotelfachfrau Tamara (19), wird Luca nun mit Tausenden Fans teilen müssen. Doch die beiden glauben fest an ihre weitere Beziehung. „Natürlich wird er jetzt von ganz vielen jungen Frauen angehimmelt. Aber Luca war mir immer treu. Ich zweifle nicht an seiner Loyalität“, bekräftigt Tamara.

Viel Zeit werden die beiden erst einmal nicht füreinander haben, denn Lucas Terminkalender ist prall gefüllt. „Meine erste Woche ist schon voll verplant.“ Bereits heute Montag dreht er in Dänemark das Video zum Siegerlied „Don’t Think About Me“. Am Dienstag und Donnerstag nimmt Luca sein Album „My Name Is Luca“ auf. Am Mittwoch wird er dann bei „Let’s Dance“ auftreten. Viele weitere TV-Auftritte sollen folgen.

Lucas Wohnsitz bleibt vorerst die Schweiz, wo er auch die Siegprämie von 500’000 Euro versteuern wird. Heimweh habe er zurzeit nicht, sagt Luca, der in der nächsten Zeit in Hotels zuhause sein wird. „Aber meine Freundin Tamara vermisse ich natürlich schon.“

 

Oberstes Bild: Pressefoto – lucamusic.ch