Stilvoll, elegant, romantisch oder puristisch: Das Bett als Mittelpunkt des Schlafzimmers

21.05.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Stilvoll, elegant, romantisch oder puristisch: Das Bett als Mittelpunkt des Schlafzimmers
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Das Schlafzimmer ist mehr als ein Raum, in dem das Bett steht. Der Schlafbereich dient der Erholung und ist eine Ruheoase, die individuell eingerichtet werden kann. Zahlreiche Stile stehen zur Auswahl, sodass das Schlafzimmer ein ganz individueller und gemütlicher Ort wird.

Stilvoll und elegant ruhen

Das eigene Schlafzimmer kann edel und exklusiv eingerichtet sein. Mittelpunkt bildet immer das Bett. In sanften Weiss- und Cremetönen eingerichtet, verbreitet sich eine elegante und ruhige Atmosphäre. Opulente Leuchter, hochwertige Kissen, edle Teppiche und ein grosses Bett mit cremefarbenen Bezügen sorgen für einen exklusiven Touch wie in einer Luxussuite.

Ein Schlafgemach der Oberklasse muss nicht kostspielig sein. Wichtig ist die Farbharmonie, die sich durch die gesamte Einrichtung zieht. Durch die Kombination verschiedener Weisstöne, die fein aufeinander abgestimmt sind, entsteht ein harmonisches Design, das viel Ruhe und Platz zum Träumen bietet.

Romantische Momente geniessen

Das Schlafzimmer kann mit ein paar Tricks schnell zu einem sehr romantischen Ort werden. Ein grosses Bett aus Metall mit einem Himmel sorgt für ein optisches Highlight und bietet zugleich das Gefühl, in einem persönlichen Boudoir zu schlafen. Blumenmuster in zarten Tönen sorgen für eine verspielte Note. Besonders harmonisch wirkt es, wenn Vorhänge ebenfalls mit Blumendekor versehen werden.

Auf dem Bett werden zahlreiche Kissen mit Rüschchen und Applikationen drapiert, sodass man sich wie in einem Märchen fühlt. Sanfte Pastellfarben spiegeln sich in den Wänden und der Dekoration wider. Um ein harmonisches Bild zu schaffen, bietet sich die Konzentration auf das gleiche Blumenmuster an. Nachttischchen und Schränke mit Verzierungen runden das romantische Flair des Schlafzimmers ab.


Ein schönes Bett gibt's für jeden Geschmack. (Bild: © Photographee.eu - shutterstock.com)

Ein schönes Bett gibt’s für jeden Geschmack. (Symbolbild: © Photographee.eu – shutterstock.com)


Purismus: Weniger ist mehr

Der puristische Einrichtungsstil im Schlafzimmer setzt auf wenige Elemente, die stilvoll ausgesucht und angeordnet werden. Den zentralen Mittelpunkt der puristischen Einrichtung bildet das Bett. Gross und ohne Schnörkel thront dieses in der Mitte des Zimmers. Alle anderen Möbel werden sparsam um das Bett angeordnet.

Bei der Farbwahl konzentriert man sich auf einen Ton. Ohne Abstufungen zieht sich diese Farbe, die individuell gewählt werden kann, durch die komplette Einrichtung. Auf Dekoration wird weitgehend verzichtet. Lediglich einige ausgewählte Stücke runden den puristischen Stil ab, der für ein geordnetes Raumbild sorgt, aber trotzdem keine Kälte ausstrahlt.

Skandinavische Gemütlichkeit

Ein grosses Bett aus Holz bildet den Blickfang im Schlafzimmer. Es kann in unterschiedlichen Holztönen gewählt werden, die sich allerdings auch im Rest der Möbel zeigen sollten. Typisch ist karierte Bettwäsche, die mit Kissen aus derselben Farbfamilie kombiniert wird. Das Bett ist robust und thront regelrecht im Zimmer.

Schwere Kissen, Teppiche und Dekorationen im selben Stil machen aus dem skandinavischen Schlafzimmer einen besonderen Ort der Ruhe und Gemütlichkeit. Dieser Einrichtungsstil vereint zarte Stoffe mit robusten Materialien. Durch den Kontrast entsteht eine ansprechende Raumwirkung, die für angenehme Träume sorgt.

Bunter Mix

Der Shabby-Stil setzt auf den Kontrast von alten Möbeln und neuen Stücken. Wieder bildet das Bett den zentralen Punkt im Schlafzimmer, um den der Rest angeordnet wird. Dabei kann ein altes Metallbett ebenso den Shabby-Stil verkörpern wie ein Holzbett, das einige Macken aufweist. Gerade das Unperfekte macht den Reiz dieses Stils aus. Kombiniert werden alte Möbel mit neuen Dekorationen. Durch den stilvollen Mix entsteht eine ganz besondere Atmosphäre.



Beim Shabby-Stil darf es auch etwas mehr sein. So sieht es sehr ansprechend aus, wenn auf dem Bett verschiedene Kissen, Decken und Überwürfe Platz finden. Nachttische und Schränke können aus unterschiedlichen Materialien sein. Auch alte Dekorationsgegenstände und Teppiche sind beim Shabby-Stil erlaubt. Allerdings gilt es hier ebenfalls, auf harmonische Farbkombinationen zu achten. Eine bis drei Farben sind ausreichend, um dem Shabby-Schlafzimmer eine edle Note zu verleihen.

Moderne Möbeln weichen gelebter Gemütlichkeit, die mit einem Holzbett ebenso zu erreichen ist wie mit einem Metallbett. Dabei muss es nicht immer die Antiquität sein. Möbel im Shabby-Chic können auch neu gekauft werden.


Die Agentur belmedia GmbH von Philipp Ochsner ist für Ihre Werbung die richtige Adresse. Die Angebotspalette reicht von Onlinewerbung bis Aussenwerbung.


 

Oberstes Bild: © Lestertair – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stilvoll, elegant, romantisch oder puristisch: Das Bett als Mittelpunkt des Schlafzimmers

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.