Das Schlafzimmer mit einem schönen Bett wohnlich einrichten

17.09.2014 |  Von  |  Publi-Artikel

Kaum zu glauben, aber wir verbringen fast ein Drittel unseres Lebens in unserem Schlafzimmer bzw. im Bett.

Höchste Zeit also, das Schlafzimmer wohnlich einzurichten und zu einer richtigen Wohlfühl-Oase zu machen, in die wir uns gerne zurückziehen.

Ein hochwertiges Bett: das A und O für unser Wohlbefinden

Das Bett ist natürlich das wichtigste Möbelstück im Schlafzimmer und sollte entsprechend mit Bedacht und Sorgfalt ausgewählt werden. Dabei hat natürlich jeder verschiedene Anforderungen, die er von seinem Bett erfüllt wissen will. Während die einen eine sehr weiche Matratze bevorzugen, schlafen die anderen lieber in einem harten Bett. Nehmen Sie sich also genügend Zeit, um verschiedene Matratzen und Betten zu testen. Nur so können Sie eine fundierte Auswahl treffen.

Machen Sie sich zunächst Gedanken darüber, wie gross das neue Bett sein soll. Dies hängt natürlich von der Anzahl der darin schlafenden Personen sowie Ihren individuellen Vorlieben ab. Doch auch die Grösse des Schlafzimmers spielt eine Rolle. Sie sollten noch genug Platz haben, um sich frei im Raum bewegen zu können.


Wählen Sie das passende Bett nach Ihren Wünschen. (Bild: © Rodenberg - Fotolia.com)

Wählen Sie das passende Bett nach Ihren Wünschen. (Bild: © Rodenberg – Fotolia.com)


Auch die Höhe des Bettes ist wichtig. Die Standardhöhe ist 50 Zentimeter, doch es gibt auch höhere sowie niedrigere Betten. Höhere Betten eignen sich insbesondere für Menschen, die Probleme mit dem Aufstehen haben, etwa Senioren. Besonders schön und einladend wirkt ein Holzbett. Es bringt einen Hauch von Natürlichkeit in Ihr Schlafzimmer. Doch auch ein guter Lattenrost sollte gewählt werden, um für eine optimale Entlastung des Rückens zu sorgen und bequem schlafen zu können.

Die übrige Einrichtung

Um den richtigen Stellplatz für Ihr Bett zu finden, können Sie einfach mit einer Decke Probeliegen und herausfinden, wo Sie sich am wohlsten fühlen und vermutlich die beste Nachtruhe finden. Wenn Sie es gerne dunkel haben, sollten Sie auch Rollos oder Vorhänge nicht vergessen. Idealerweise sorgen Sie zudem für unsichtbaren Stauraum, beispielsweise in geschlossenen Schränken oder unter dem Bett. Für kleine Räume eignen sich Schränke mit Spiegeltüren, die den Raum optisch grösser wirken lassen. Ein aufgeräumtes Schlafzimmer ist entscheidend für unser Wohlbefinden. Sorgen Sie also für Ordnung und verstauen Sie Dinge, die Sie nicht benötigen im Schrank, einer Kommode oder im Nachtkästchen.

Was die Farben betrifft, so sind Ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Sie sollten allerdings auf ein harmonisches Gesamtbild achten und eher zu hellen Farben greifen. Mit Bettwäsche und Kissen in bunten Farben können Sie spannende Akzente setzen.



Wohlfühlklima mit dem passenden Bett

Für ein optimales Wohlfühlklima sollten Sie Farben aus der gleichen Farbfamilie wählen. Accessoires und Dekoartikel wie Vasen, Blumen, Spiegel oder Bilder sorgen für noch mehr Gemütlichkeit. Achten Sie jedoch darauf, den Raum nicht zu überladen. Hier gilt: weniger ist oft mehr. Während dunkle Farben Geborgenheit ausstrahlen, haben helle Farben eine befreiende Wirkung. Mit zusätzlichen Sesseln oder einem Sofa schaffen Sie einen zusätzlichen Rückzugsort. Ein Teppich, der farblich zum Rest der Einrichtung passt, rundet das Bild ab.

Wählen Sie die Einrichtung Ihres Schlafzimmers mit Bedacht. In diesem Raum sollten Sie zur Ruhe kommen können und sich absolut wohlfühlen.

 

Oberstes Bild: © aberenyi – Fotolia.com