Aktuelle Corona-News

Herisau: E-Bike-Fahrerin verletzt sich schwer

Schwere Verletzungen zog sich am Mittwoch, 7. September 2016, eine Lenkerin bei einem Selbstunfall mit einem E-Bike in Herisau zu.

Eine 75-jährige Lenkerin fuhr um 16.45 Uhr mit ihrem E-Bike vom Saum auf der Nebenstrasse in Richtung Sturzenegg.

An der Örtlichkeit Wald verlor sie beim Überqueren einer leichten Rampe (Kabelbrücke) die Herrschaft über ihr E-Bike, stürzte und musste in der Folge mit schweren Verletzungen durch die Rettungssanität ins Spital überführt werden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: Symbolbild © rudall30 – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Herisau: E-Bike-Fahrerin verletzt sich schwer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.