St.Gallen: Baumaterial im Auto verhindert Sicht

Am Donnerstagmorgen (08.09.2016), kurz nach 07:30 Uhr, ist ein 31-Jähriger mit seinem Auto angehalten worden.

Er war auf der Autobahn von St.Gallen-Winkeln in Richtung Rheintal unterwegs.

Im Innern seines Autos hatte er Baumaterial geladen. Dadurch war ihm die Sicht nach rechts völlig versperrt. Bei einer Kollision würden die ungesicherten Metallteile wie Geschosse durch die Windschutze fliegen. Sie könnten Personen massiv verletzen. Der Autofahrer wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen angezeigt.


Bei einer Kollision würden die ungesicherten Metallteile wie Geschosse durch die Windschutze fliegen.

Bei einer Kollision würden die ungesicherten Metallteile wie Geschosse durch die Windschutze fliegen.


Weiter wird durch das Amt für Adminstrativmassnahmen ein Führerausweisentzugsverfahren durchgeführt.

 

Meldung von: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbilder: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St.Gallen: Baumaterial im Auto verhindert Sicht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.