Aktuelle Corona-News

Berlingen: Motorradfahrer verunfallt tödlich

Bei einem Selbstunfall in Berlingen verstarb am Sonntagabend ein 67-jähriger Motorradfahrer noch auf der Unfallstelle.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fuhr der 67-jährige Motorradfahrer kurz nach 17 Uhr von einem Parkplatz auf die Seestrasse.

Wenige Meter später verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und geriet auf die Gegenfahrbahn. Er stürzte auf die Strasse und rutschte in ein entgegenkommendes Auto einer 59-jährigen Lenkerin. Passanten und ein Polizist leiteten sofort Reanimationsmassnahmen ein. Trotz des Einsatzes des Rettungsdienstes und der Rega verstarb der 67-Jährige noch auf der Unfallstelle.

Zur Klärung der Unfallursache und Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Die Seestrasse blieb während der Unfallaufnahme zwischen Berlingen und Steckborn mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Steckborn und Berlingen richteten eine Umleitung ein.

 

Meldung von: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Der Motorradfahrer verstarb noch auf der Unfallstelle @ Kantonspolizei Thurgau

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Berlingen: Motorradfahrer verunfallt tödlich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.