Kanton Bern revidiert sein 20-jähriges Polizeigesetz

23.09.2016 |  Von  |  Bern, Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Für das bald 20 Jahre alte Polizeigesetz besteht ein ebenso umfangreicher wie vielfältiger Revisionsbedarf. Erforderlich ist neben Optimierungen und einem Abbau des administrativen Aufwands in der polizeilichen Zusammenarbeit zwischen Kanton und Gemeinden die Stärkung der polizeilichen Mittel zur Kriminalitätsbekämpfung.

Neu wird eine Bewilligungspflicht für private Sicherheitsdienstleistungsunternehmen eingeführt.

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die Vernehmlassung zur Totalrevision des Polizeigesetzes bis am 23. Dezember 2016 eröffnet. Das neue Polizeigesetz soll voraussichtlich am 1. Januar 2019 in Kraft treten.

 

Artikel von: Kommunikation Kanton Bern (KomBE), Staatskanzlei
Artikelbild: Sandstein, Wikimedia, CC BY 3.0


Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 75C (Herstellergröße: 34C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Bern revidiert sein 20-jähriges Polizeigesetz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.