Rüschegg Gambach: Brand in Bauernhaus

In der Nacht auf Dienstag ist in Rüschegg Gambach in einem Bauernhaus ein Brand ausgebrochen.

Weder Menschen noch Tiere wurden verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden. Die Brandursache wird untersucht.

Am Dienstag, 27. September 2016, um zirka 01:45 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass ein Bauernhaus in Rüschegg Gambach (Gemeinde Rüschegg) brenne. Sofort rückten die Feuerwehren Rüschegg-Guggisberg und Köniz sowie die Berufsfeuerwehr Bern aus. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand der Ökonomieteil des Hauses bereits in Vollbrand. Die rund 80 Feuerwehrangehörigen konnten verhindern, dass das Feuer auf den Wohnteil des Bauernhauses übergriff. Jedoch entstand in den zwei Wohnungen durch die Löscharbeiten Wasserschaden. Der Ökonomieteil des Bauernhauses sowie ein sich darin befindliches Studio wurden durch den Brand komplett zerstört. Eine Brandwache wurde im Anschluss an die Löscharbeiten Folge organisiert.

Verletzt wurde beim Brand niemand. Im Gebäude befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs keine Tiere. Abklärungen zur Brandursache sind durch die Spezialisten der Kantonspolizei Bern aufgenommen worden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Gregory_DUBUS – istockphoto.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Rüschegg Gambach: Brand in Bauernhaus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.