Root: Selbstunfall auf der A14

Heute Morgen ist es auf der Autobahn A14 in Root zu einem Selbstunfall gekommen. Dabei kam das Auto auf dem Dach liegend zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.

Am Donnerstag, 6. Oktober 2016, kurz nach 09:15 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Autobahn A14 in Root Richtung Zug. Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Fahrzeug nach rechts und kollidierte mit den dortigen Mini Guard. Dabei kippte das Auto und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 26-jährige Fahrzeuglenker wurde nicht verletzt.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 10’000 Franken.

 

Meldung von: Luzerner Polizei
Artikelbild: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Root: Selbstunfall auf der A14

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.