Aktuelle Corona-News

61-jährige Schweizerin wird Führerausweis auf der Stelle entzogen

Eine alkoholisierte Autofahrerin verursachte am Sonntagabend in Buhwil einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.

Die 61-jährige Autofahrerin war kurz nach 19.30 Uhr auf der Nebenstrasse von Buhwil in Richtung Ritzisbuhwil unterwegs.

Gemäss den Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau geriet sie dabei über den rechten Fahrbahnrand hinaus und kollidierte mit einem Metallpfosten. Verletzt wurde beim Unfall niemand, es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau führten bei der Lenkerin Atemlufttests durch, die mit rund 0,75 mg/l positiv ausfielen. Weil bei der Schweizerin aufgrund ihres Zustandes eine beweissichere Atemalkoholprobe nicht möglich war, wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde eingezogen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Symbolbild  © Ievgenii Meyer – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

61-jährige Schweizerin wird Führerausweis auf der Stelle entzogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.