Cham: Fahrradfahrerin absichtlich umgestossen – Zeugen gesucht

Eine Velofahrerin wurde von einem Fussgänger umgestossen. Beim Sturz verletzte sie sich.

Am Samstagnachmittag (8. Oktober 2016), zwischen 13:45 und 14:00 Uhr, fuhr eine 29-jährige Velofahrerin auf dem Trottoir der Zugerstrasse in Richtung Bahnhaltestelle Alpenblick in Cham.

Auf der Höhe der Liegenschaft Alpenblick 2 stellte sich ihr gemäss ihren Aussagen ein unbekannter Fussgänger in den Weg und stiess sie absichtlich vom Fahrrad. Beim Sturz auf die Strasse verletzte sich die 29-jährige Frau. Der Fussgänger entfernte sich nach einem kurzen Gespräch, ohne seine Personalien anzugeben.

Zeugenaufruf

Wer Zeuge des Vorfalls geworden ist und Angaben zum Hergang machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41). Gesucht wird insbesondere der am Vorfall beteiligte Fussgänger.

Signalement des gesuchten Fussgängers

Männlich, 60 bis 70 Jahre alt, mittlere Statur, kurz bis mittellange grauweisse Haare, markanter weisser Schnauz. Er trug schwarze Kleidung mit schwarzen Schuhen und hatte eine mit Blättern gefüllte Klarsichtmappe bei sich.

 

Meldung von: Zuger Strafverfolgungsbehörden
Artikelbild: Symbolbild © ShendArt – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Cham: Fahrradfahrerin absichtlich umgestossen – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.