Dietwil/Inwil: Verkehrsbehinderungen wegen Unfällen

Im Morgenverkehr ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle auf der Autobahn.

Am Donnerstagmorgen (20. Oktober 2016), um 07:20 Uhr, kam es auf der Autobahn A14, Fahrtrichtung Zürich, Höhe Dietwil (AG), zu einem Auffahrunfall. Drei Autos sind auf der Überholspur zusammengeprallt.

Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Der Rettungsdienst Zug brachte den 25-jährigen Mann ins Spital. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Franken. Aufgrund des Unfalls kam es im Morgenverkehr zu Behinderungen. Die Überholspur musste für die Sachverhaltsaufnahme kurzzeitig gesperrt werden.

Weiterer Auffahrunfall

Kurz vor 10:40 Uhr ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall auf der A14. Bei der Einfahrt Gisikon, Fahrtrichtung Zürich, hat ein Autofahrer beim Einspuren auf die Autobahn einen Lastwagen übersehen und ist seitlich mit diesem kollidiert. Daraufhin geriet dieser auf die Überholspur. Dort prallte ein nachfolgendes Auto in den Lastwagen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 15’000 Franken. Auch bei diesem Unfall kam es zwischenzeitlich zu Verkehrsbehinderungen.

Die erwähnten ausserkantonalen Autobahnabschnitte werden durch die Zuger Polizei betreut.

 

Meldung von: Kantonspolizei Zug
Artikelbild: © Kantonspolizei Zug

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Dietwil/Inwil: Verkehrsbehinderungen wegen Unfällen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.