Aktuelle Corona-News

Aarau: Marokkanischer Asylbewerber nach Einbruch festgenommen

Ein zunächst unbekannter Mann drang heute am frühen Morgen in ein Wohnhaus ein und entwendete Wertsachen und Esswaren.

Die Kantonspolizei konnte einen marokkanischen Asylbewerber als mutmasslichen Täter ermitteln und festnehmen.


Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Aarauer Altstadt wurde am Freitag, 21. Oktober 2016, gegen sieben Uhr von verdächtigen Geräuschen geweckt. Er musste dann feststellen, dass sich ein fremder Mann im Wohnzimmer befand. Als sich dieser ertappt sah, suchte er sofort das Weite. Wie sich zeigte, hatte der Unbekannte ein Fenster aufgebrochen und war in das Altstadthaus eingestiegen. Danach hatte er verschiedene Räume durchsucht und dabei Bargeld, Münzen und Esswaren entwendet. Bei seiner Flucht liess der Einbrecher seinen Rucksack mit persönlichen Unterlagen zurück. Diese führten die Kantonspolizei zu einem 31-jährigen marokkanischen Asylbewerber. Sie konnte ihn noch am Vormittag in seiner Unterkunft in der Region festnehmen. Dabei konnten die Polizisten die Beute aus dem Einbruchdiebstahl sicherstellen.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat gegen den polizeibekannten Marokkaner eine Strafuntersuchung eröffnet und stellt beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft.

 

Meldung von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild  © Oscity – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Aarau: Marokkanischer Asylbewerber nach Einbruch festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.