Bern: Strasse gesperrt aufgrund einer psychisch verwirrten Frau

Am Donnerstagabend ist es in Bern zu einem Polizeieinsatz wegen einer psychisch verwirrten Frau gekommen. Aus Sicherheitsgründen wurde die Schauplatzgasse gesperrt.

Die Frau konnte angehalten und für weitere Abklärungen auf eine Wache mitgenommen werden.


Im Rahmen der Patrouillentätigkeit wurde am Donnerstag, 20. Oktober 2016, kurz vor 2100 Uhr, eine Frau festgestellt, welche mit einem Auto in der Schauplatzgasse unterwegs war. Die Frau wurde einer Kontrolle unterzogen, wobei sie Drohungen aussprach und einen verwirrten Eindruck machte. Sie konnte in der Folge angehalten und für weitere Abklärungen auf eine Wache mitgenommen werden.

Da unter anderem aufgrund der ausgesprochenen Drohungen nicht ausgeschlossen werden konnte, dass vom Auto der Frau eine Gefahr ausgehen könnte, wurde entschieden, die Schauplatzgasse abzusperren. Vorsorglich wurde zudem ein Ambulanzteam sowie die Berufsfeuerwehr Bern aufgeboten. Spezialisten des Dezernats für Brände und Explosionen untersuchten das Auto und konnten mehrere Liter einer hochentzündbaren Flüssigkeit feststellen. Diese wurden in der Folge sichergestellt. Nach weiteren Abklärungen vor Ort konnte die Schauplatzgasse kurz nach 2230 Uhr wieder freigegeben werden.

Seitens der Kantonspolizei Bern standen Mitarbeitende verschiedener Dienste im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Weitere Ermittlungen sind im Gang. Die Frau wurde in ärztliche Behandlung gebracht.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild  © Alex_Po – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Bern: Strasse gesperrt aufgrund einer psychisch verwirrten Frau

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.