Aktuelle Corona-News

Brugg AG: Rollerfahrer nach Kollision abgehauen (Zeugenaufruf)

Ein Rollerfahrer prallte heute ins Heck eines Lieferwagens und beschädigte diesen. Nach seinem Sturz stieg der Unbekannte wieder auf und fuhr davon.

Die Polizei sucht Augenzeugen.


Die Kollision ereignete sich am Freitag, 21. Oktober 2016, kurz nach elf Uhr auf der Zurzacherstrasse in Brugg. In Richtung Lauffohr fahrend musste der Lieferwagenfahrer auf Höhe der Bushaltestelle «Au» wegen eines Fussgängers anhalten. Ein nachfolgender Roller-Fahrer sah dies offensichtlich zu spät, prallte ins Heck des Lieferwagens und stürzte. Der Rollerfahrer sagte dem Lenker des Lieferwagens, dass es ihm gut gehe. Ohne seine Personalien hinterlassen zu haben stellte er sein Motorrad wieder auf und fuhr in Richtung Grenzweg davon. Am Lieferwagen blieb ein Schaden von etwa 500 Franken zurück.

Die Kantonspolizei in Brugg (Telefon 062 835 85 00) bittet den Rollerfahrer, sich zu melden. Es handelt sich um einen 40 bis 50 Jahre alten und 180 bis 190 cm grossen Mann. Er trug eine schwarz-grau-rote Jacke, eine graue Hose und einen schwarzen Helm. Sein Roller war ebenfalls schwarz. Zudem werden Augenzeugen gesucht.

 

Meldung von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild  © sevenMaps7 – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Brugg AG: Rollerfahrer nach Kollision abgehauen (Zeugenaufruf)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.