Sulgen TG: Bei Arbeitsunfall schwere Kopfverletzungen zugezogen

Bei einem Arbeitsunfall in Sulgen zog sich ein Arbeiter am Freitag schwere Kopfverletzungen zu.

Er musste durch die Rega ins Spital geflogen werden.


Der Arbeitsunfall ereignete sich nach 11 Uhr in einer Werkstatt an der Kradolfstrasse. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau wollte der 31-jährige Mitarbeiter mit weiteren Personen einen Anhängerpneu aufpumpen. Beim Füllvorgang löste sich eine Halterung und wurde weggeschleudert. Dabei wurde der 31-Jährige von einem Gegenstand am Kopf getroffen. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er von der Rega mit schweren Verletzungen ins Spital geflogen.

Zur Spurensicherung und Klärung der genauen Unfallursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Symbolbild © trots – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Sulgen TG: Bei Arbeitsunfall schwere Kopfverletzungen zugezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.