Urnäsch: Nach Überholmanöver den Führerausweis auf der Stelle abgenommen

In Urnäsch ereignete sich am Freitag, 21. Oktober 2016, ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen der Schweizer Armee und einem zivilen Auto.

Der Unfallverursacher übersah bei einem Überholmanöver den Gegenverkehr und es kam zu einer Streifkollision.

Um 06.10 Uhr fuhr ein 42-Jähriger Automobilist auf der Hauptstrasse von Urnäsch in Richtung Waldstatt. Höhe Saien 951 setzte er zum Überholen des vor ihm fahrenden Militärlastwagens an. Während dem Manöver bemerkte der Autolenker einen entgegenkommenden Personenwagen, ebenfalls ein Fahrzeug der Schweizer Armee. Um eine Frontalkollision zu verhindern, lenkte er seinen Wagen nach rechts und touchierte den Lastwagen an der linken vorderen Stossstange. Gleichzeitig kam es mit dem korrekt entgegenkommenden Auto zu einer Streifkollision. Beim Unfall wurde ein Mitfahrer des Lastwagens, welcher sich auf der Ladebrücke befand, leicht verletzt.

Für die Tatbestandsaufnahme wurden Einsatzkräfte der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden und der Militärpolizei aufgeboten. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken. Dem Unfallverursacher wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: Symbolbild © vectorstockstoker – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Urnäsch: Nach Überholmanöver den Führerausweis auf der Stelle abgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.