Alkoholisierter Lenker ohne Führerausweis baut Unfall und fährt weiter

Ein Lieferwagenlenker fuhr am Samstagnachmittag nach einem Verkehrsunfall in Bürglen weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Der 46-jährige Schweizer war um zirka 14.50 Uhr auf Weinfelderstrasse in Richtung Zentrum unterwegs. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau bemerkte er zu spät, dass der Autofahrer vor ihm bei einem Fussgängerstreifen abgebremst hatte. Es kam zur Auffahrkollision, verletzt wurde niemand.

Der Unfallverursacher fuhr anschliessend über eine Seitenstrasse davon, ohne sich um den Schaden in der Höhe von einigen Tausend Franken zu kümmern. Der andere Beteiligte alarmierte die Kantonspolizei Thurgau, die den Lieferwagenfahrer wenig später Zezikon anhalten konnte.

Die beweissichere Atemalkoholprobe fiel mit einem Wert von 0,56 mg/l positiv aus. Weil zusätzlich der Verdacht auf Betäubungsmittel-Konsum bestand, wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Führerausweis konnte dem 46-jährigen nicht abgenommen werden, weil er trotz Entzug am Steuer sass.

 

Artikel von: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Africa Studio – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Alkoholisierter Lenker ohne Führerausweis baut Unfall und fährt weiter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.